Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Samstag 21. Oktober 2017, 23:07



Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
MWM KD 215 Z 
Autor Nachricht

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 10
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag MWM KD 215 Z
Wie einige Forenmitglieder wissen, habe ich einen NG 22 mit F2m414 Motor, mit Frostriss.
Nach jahrelanger Suche konnte ich jetzt einen MWM KD 215 Z Motor erwerben. Den Deutz-Motor kenne ich mittlerweile in und auswendig. Beim MWM-Motor bin ich blutiger Anfänger und werde deshalb hin und wieder Fragen an die Spezialisten haben.

Zur Ausgangssituation:
Den Motor habe ich in zerlegtem, teilrestaurierten Zustand gekauft.
Die Kurbelwelle ist neu abgedichtet,
Pleuellager neu und schon verbaut,
Rollen und Einspritznocken sehen gut aus,
Plunger-Ölpumpe hat Radialspiel von 0,4 mm, Axial nahezu Null.
Der Zylinderkopf wurde egalisiert, bekam eine neue Vorkammer, neue Ventile mit Führungen und wurden eingeschliffen.

Nun muss ich daraus einen laufenden Motor machen.
Die Kipphebelböcke sind schon mal von verschiedenen Motoren. Einmal mit und einmal ohne Ölbohrung von oben. Das Wasserrohr am Zylinder hat einen 10 mm kürzeren Flansch-Abstand.
Halterung für Lichtmaschine und einige Dinge mehr fehlen.
Dennoch glaube ich ein gutes Preis-Leistungsverhältnis erreicht zu haben.

Erste Fragen:
Das wichtigste zuerst, passt der KD 215 Z ohne Probleme wie der KD 15 Z das Original?
Hat einer den Flansch unter der Wasserpumpe am Motor übrig?
Die Verschraubungen auf der E-Pumpe für Dieselleitung fehlen auch.
Bin für jede Hilfe Dankbar.
MfG.
NG SEPP


Samstag 2. September 2017, 10:55
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3083
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
NG SEPP hat geschrieben:
...
Erste Fragen:
Das wichtigste zuerst, passt der KD 215 Z ohne Probleme wie der KD 15 Z das Original?
...
MfG.
NG SEPP


Laut unserer Datenbank ist der Einbau wohl möglich.
"masterpiece" Marvin hat den wohl mal auf einem Treffen gesehen.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Montag 4. September 2017, 20:15
Profil

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 10
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Danke Uli, das beruhigt.
Den angesprochenen Flansch habe ich schon.
Das Diesel-Rückschlagventil oben in der Einspritzpumpe ist eingerostet, die brauche ich auch noch.
Das leicht gekröpfte Hebelchen auf der Reglerwelle ist in die falsche Richtung gekröpft, (wegen Kegel kann der nicht anders rum verbaut werden) das ist vermutlich von einem anderen Motor-Typ.
Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
MfG.
NG SEPP


Montag 4. September 2017, 23:04
Profil

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 10
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Aktueller Stand zum MWM KD 215 Z

Da mir einige Dinge unklar waren, habe ich den Motor komplett zerlegt, dabei habe ich einiges entdeckt.
Die Schwungscheibe war nicht fest, als ich die Mutter angezogen hatte stand die Schwungscheibe am Lagerschild an. Schwungscheibe abbauen und an der Nabe abschleifen, Schwungscheibe wieder befestigen.

Kolben ausbauen, Kurbelwelle drehen, am Pleuellager kommt kein Öl. Das Ölpumpenpleuel ist beim Aufspritzen.

Die Laufbüchsen haben 102 Durchmesser, die Kolben 101,7
Die alten Kolbenringe habe ich in die Büchse gedrückt um das Abstandsmaß am Stoß zu messen.
Zwischen 3 und 7 mm war das Ergebnis. Also neue Kolbenringe für 102 Durchmesser gekauft.

Die Druckventile habe ich bei M. Braun bestellt.
Das Hebelchen auf der Dekompressioswelle war vom KD 15 Z, habe ich umgebaut.
Jetzt fehlen mir noch die Dieselleitungen. Bitte melden wer was hat.

MfG
NG SEPP


Freitag 6. Oktober 2017, 10:49
Profil

Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:15
Beiträge: 8
Wohnort: 53359 Rheinbach
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo NG Sepp
kann dir bei deinem momentanen Anliegen leider nicht helfen.
Habe z.Zt. selbst ein kleines problemchen...und bitte nicht gleich
steinigen weil ich hier falsch bin . Brauche dieses Werkzeug
mit dem man die originalen alten Zerstäuberdüsen (Vorkammern)
aus dem Zylinderkopf vom KD 215 u.415 u. anderer drehen kann.
Natürlich gegen kostenerstattung.
Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß Titus Roland

_________________
JD 2140 A
Lanz 2816
Deutz F2L612
Fahr D180H
Fendt F20GH
Primus Titus U22 (KD 415 Z) 2×
Primus Titus Picollo (F1 M414)


Samstag 14. Oktober 2017, 22:00
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3083
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo Roland,

du bist hier nicht falsch :)
Der KD215Z wurde ja in den ersten NG23 eingebaut ;)
...und der BM24 ist ja quasi recht ähnlich 8-) 8-) 8-)
Ein eigener thread wäre ggfs. hilfreich ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Samstag 14. Oktober 2017, 22:07
Profil

Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:15
Beiträge: 8
Wohnort: 53359 Rheinbach
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Danke Uli

Gruß Roland

_________________
JD 2140 A
Lanz 2816
Deutz F2L612
Fahr D180H
Fendt F20GH
Primus Titus U22 (KD 415 Z) 2×
Primus Titus Picollo (F1 M414)


Samstag 14. Oktober 2017, 23:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 7 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.039s | 20 Queries | GZIP : Off ]