Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 13. Dezember 2017, 05:22



Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
MWM KD 215 Z 
Autor Nachricht

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo,
leider ist vom Forum kein Vorschlag zur Vorderachsbock-Aufhängung gekommen. Deshalb bastle ich schon an der zweiten Adapterplatte. Habe schon Material für 200€ weggeworfen.
Jetzt mach ich am Motor weiter, einige Teile sind gekommen, den Anlasser habe ich neu gelagert und ein neues Ritzel eingesetzt. Wenn der Motor nicht läuft, habe ich auch kein Vorderachsbock-Problem.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Sonntag 3. Dezember 2017, 20:56
Profil

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo,
bei der Durchsicht der Bilder in der Galerie habe ich zwei Bilder eines NG 22 von Markus entdeckt.
Der Vorderachsbock schaut anders aus als meiner. Gab es je nach Motor unterschiedliche Vorderachsböcke? Wer kann mir dazu was sagen?
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Montag 4. Dezember 2017, 23:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1286
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Das Problem bei den NG 22 ist wohl, dass einfach zu wenige hier sich mit der Materie auskennen. Die meisten Aktiven hier fahren doch eher Nachkriegsmodelle. Auch ich bin bei meinem NG 22 noch nicht dazu gekommen...
Möglich ist es bei dem NG 22 immer, dass es über die Baujahre verschiedene Generationen von Bauteile gegeben hat (Auf dem ersten NG 22 Prospekt war er noch ein Rechtslenker (oder auch auf dem ersten Schmierplan)). So kann ich mir auch vorstellen, dass der erste Vorderachsbock vielleicht auch noch anders war als der letzte.
Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass das aus Gründen des Motors passiert ist, da werksseitig nur der KD 15 Z verbaut wurde und dieser meines Wissens nach an der Vorderachsaufnahme nie verändert wurde.
Als der NG 23 gebaut wurde (bekanntlich mit dem KD 215 Z) wurde denn wohl auch der Vorderachsbock angepasst. Wenn jetzt jemand mal einen NG 22 mit KD 215 Z gesehen hat, der eine andere Vorderachsaufnahme hat, kann das ja vielleicht eine vom NG 23 gewesen sein? Oder eben eine selbstgebaute...

Wie gesagt, leider habe ich selber zu wenig Ahnung.

(Was aber sicher nicht schaden würde, wen du Markus einfach mal direkt fragen würdest)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22


Dienstag 5. Dezember 2017, 14:12
Profil ICQ

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo Marvin,
der NG 23 hat einen MWM KD 215 Z Motor? Das wusste ich nicht. Aber der hat sicher eine andere Vorderachse. Ich schau mir das mal an. Danke.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Dienstag 5. Dezember 2017, 23:34
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3089
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
NG SEPP hat geschrieben:
Hallo Marvin,
der NG 23 hat einen MWM KD 215 Z Motor? Das wusste ich nicht. Aber der hat sicher eine andere Vorderachse. Ich schau mir das mal an. Danke.
MfG.
NG SEPP

Der allererste NG23 hatte den MWM KD215Z verbaut
image_id: 5194

Die richtige Serienproduktion wurde dann mit dem sehr ähnlichen :lol: :lol: Normag-Motor BM24 aufgenommen.

Die Achsen sind sicherlich anders als beim NG22 - da müsstest du dann komplett umbauen - würde aber genauso gut eine entsprechende Achse von z.B. Fendt oder Hela mit MWM-Motor passen

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Mittwoch 6. Dezember 2017, 11:31
Profil

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo,
danke für die Info, mit solch einem Vorderachsbock (sofern einer auf dem Markt wäre) würde die
Optik eines NG 22 enormen Schaden nehmen. Nach mehreren vergeblichen Versuchen habe ich nun eine 35 mm starke Stahlplatte angefertigt, die kaum auffällt. Dafür musste ich das hintere Keilwellenprofil der Riemenscheibe abdrehen um Platz für den Achsbock zu schaffen. Dann muß der Keilriemen wie bei anderen Schleppern auch Wasserpumpe und Lichtmaschine antreiben.
Aktuell mache ich eine neue Kurbel da die alte nicht mehr passt. Bei meinen Umbauten achte ich immer darauf, dass ich auch jederzeit wieder den F2m414 Motor einbauen könnte. Vielleicht lasse ich den mal vom Profi schweißen.
Als nächstes versuche ich den Motor ins laufen zu bekommen. Erst wenn er ordentlich läuft wird er eingebaut.
MfG.
Josef

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Samstag 9. Dezember 2017, 12:04
Profil

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Hallo,
nun habe ich den OT ermittelt und 6 Zähne vor OT Markierung angebracht. Für einen Prüfvorgang brauche ich eine 3/8" Verschraubung mit kurzem Rohr an meine Natter-Pumpe. Wer kann mir so eine Verschraubung ausleihen?
Nächste Frage:
Wie kann ich den Einspritzzeitpunkt verstellen? Unterlage an Einspritzpumpe?
Habe im Forum nichts gefunden.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Montag 11. Dezember 2017, 16:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1286
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Ich kann nur für meinen KD 15 Z sprechen und da ist auch noch die Frage wie weit du mir vertrauen möchtest, weil meiner nach der Einstellung noch nicht lief ;)
Wenn man die Pumpe demontiert findet man im Block da hinter die zwei einstellbaren Pumpenstößel. Wenn der Einstellbereich nicht ausreicht musst du den Einspritznocken demontieren und auf der Welle verdrehen.
Das hört sich so einfach an, aber als wir das vor zwei Jahren gemacht haben kamen wir nicht zum Ziel... Obwohl es auch sein kann, dass mein Motor auch einfach wegen einem anderen Grund nicht angesprungen ist...

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22


Montag 11. Dezember 2017, 16:42
Profil ICQ

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 19
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Habe einen Beitrag von Markus gefunden der gleiches aussagt.
Mir ist nur nicht klar, muß ich dazu die Pumpe demontieren, oder kann ich von vorne Einstellungen vornehmen. Und wie funktioniert das, durch Unterlagen, verdrehen, in welche Richtung, usw.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35


Montag 11. Dezember 2017, 16:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1286
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: MWM KD 215 Z
Ja um die stößel zu verstellen muss die Pumpe auf jeden Fall ab, da diese ja hinter der Pumpe sind. Wenn du den Einspritznocken ausbauen willst, weiß ich das nicht mehr genau, dass ist auf jeden Fall nicht ganz so einfach...

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22


Dienstag 12. Dezember 2017, 17:23
Profil ICQ
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.034s | 16 Queries | GZIP : Off ]