Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Dienstag 4. August 2020, 10:15



Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A 
Autor Nachricht

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 12:33
Beiträge: 84
Wohnort: 74374 Zaberfeld
Beitrag NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo,
jetzt öffne ich doch noch mal ein neues Thema zu meinem aktuellen Problem am NG16.

Der Motor meines Normag´s hat vor 7 Jahre einen neuen Kolben, gehohnte Buchse sowie eine Revision des Zylinderkofes bekommen. Nun bläßt die Kopfdichtung tankseitig Wasser nach außen. Dies geschah gestern, nachdem ich das Kühlwasser/Frostschutz getauscht habe und allen Anschein nach das Thermostat nicht geöffnet hat, als der Motor auf Temperatur kam. Leider habe ich dies zu spät gemerkt und ich vermute es hat schon eine Überhitzung gegeben. wodurch die Dichtung den Dienst quittiert hat
Nach der damalgen Kopfrevision (von einem Instandsetzer, den ich nicht weiterempfehle und den es womöglich auch schon nicht mehr gibt) hatte der Motor manchmal eine Art Doppelzündung im Teillastbereich. Dies war nicht schön aber es hat mich nicht weiter gestört.
Allerdings ist genau diese Eigenart der Doppelzündung nun nach dem Versagen der Dichtung bzw. mögl. Überhitzung besonders stark und ich vermute nun, dass
a) die Dichtung evtl. nie in allen bereichen ganz Dicht war
oder
b) der Kopf doch irgendwo einen Riss hat, der damals "nicht bemerkt" wurde.

Hat einer von Euch eine andere Vermutung?

Gruß
Amazon


Sonntag 20. Januar 2019, 09:54
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3540
Wohnort: 56322 Spay
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Die bekanntesten Instandsetzer für Zylinderköpfe sind wohl:

http://www.heinz-prinz.de/

http://www.schweissereiwuttke.de/

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Sonntag 20. Januar 2019, 20:53
Profil

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 12:33
Beiträge: 84
Wohnort: 74374 Zaberfeld
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo,

nach langer Suche nach einem brauchbaren Ersatzkopf bringe ich morgen den gerissenen Kopf zu Spezialschweisserei Prinz in Münster, um die Risse prüfen und schweissen zu lassen. Allerdings suche ich noch immer einen neuen Vorkammereinsatz für meinen Motor. Wer kann mir hier einen Tip geben?

Gruß Amazon


Sonntag 28. April 2019, 21:23
Profil

Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 12:33
Beiträge: 84
Wohnort: 74374 Zaberfeld
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo liebe Normag-Fangemeinde,
nach längerer Pause habe ich nun die Zeit und Muse zum Zusammenbau meines Normag-Motors gefunden. Der Kopf wurde erfolgreich von Prinz in Münster geschweißt. Einen Vorkammereinsatz erhielt ich aus Restbeständen von J. Dingfelder. Die passende Dichtung fand ich bei Dampol, welche ich auf Hinweiß von Alfons mit dem von Ihm entfohlenen Loctite 574? eingesetzt habe. Alles soweit gut und er sprang auch relativ gut wieder an. Allerdings bekomme ich den Kühlwasserkreislauf nicht geflutet, sprich oben am Motor kommt auch nach kurzer Warmfahrt kein Wasser heraus. Damit kann der Tempfühler nicht, geschweige das Thermostat agieren. Kennt einer von Euch dieses Phänomen? Bisher hatte ich nie Probleme mir dem Kühlkreislauf und die Wasserpumpe ist dicht. Bei früheren Kühlwasserwechsel hatte ich nie ein Problem damit.
Für Hinweise von Euch wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Ralf


Sonntag 12. April 2020, 18:40
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3540
Wohnort: 56322 Spay
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo Ralf,

möglicherweise hat sich eine Schicht Blattrost irgendwo im Kühlkreislauf gelöst und verstopft diesen jetzt.
Das wirst du wahrscheinlich nur mit Druckluft bzw. unter Druck gesetztes Wasser wieder freibekommen. Dazu solltest du aber den Kühler abklemmen - ich weiß nicht wie druckfest der ist.

Grundsätzlich ist zu empfehlen ganzjährig mit Kühler-Frostschutz zu fahren um jegliche Korrosion im Kühlwassser-Kreislauf zu verhindern.
Dabei sollte es sich um Frostschutz für Grauguß-Motoren handeln und nicht für moderne Aluminium-Motoren, sonst dichtet die Schleifring-Dichtung der Wasserpumpe nicht richtig ab.
Hier gilt wie so oft: je "moderner" das Medium umso untauglicher für diese alten Motoren ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Sonntag 12. April 2020, 18:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 162
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo Ralf
Du schriebst im ersten Beitrag, dass das Thermostat nicht geöffnet habe? Hast du ein Bypassthermostatventil eingebaut?
Wenn ja dann musst du den Kühlwasserkreislauf beim einfüllen der Kühlflüssigkeit an der höchsten Stelle zwischen Kühlwasserrohr und Thermostatventil entlüften. Sonst bildet sich im Zylinderkopf eine Luftblase, die verhindert, dass Kühlwasser zum Thermostatventil kommt und dies bei erreichen der Nenntemparatur öffnet. Möglicherweise ist dadurch damals auch die Kopfdichtung in Mitleidenschaft gezogen worden.
So wie auf dem Foto hab ichs gemacht.
In den Kühlwasserschlauch habe ich oben ein untermassiges Loch gestanzt, und in in die Öffnung eine durchbohrte M 6er Schraube mit dem Kopf von unten eingesetzt. Diese habe ich von oben mit einer U-Scheibe und einer Mutter festgezogen und nach einfüllen der Kühlflüssigkeit gewartet bis diese dort austrat und die Schraube dann mit einer passenden Gummidichtung und einer Hutmutter verschlossen. Funktioniert prima.
Nur eine Möglichkeit und ein Gedanke.
VG


Dateianhänge:
20180322_162322.jpg
20180322_162322.jpg [ 2.12 MiB | 1675-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons
Sonntag 12. April 2020, 19:52
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3540
Wohnort: 56322 Spay
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo Alfons,

hälst du unter der Alufolie Bockwürstchen warm? :lol:

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Sonntag 12. April 2020, 20:15
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 162
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
HA, HA!
Sieht beinahe so aus .
Nein, unter der AluFolie verbarg sich der Temperaturfühler eines elektronischen Thermometers, das ich zur Überprüfung der Genauigkeit des eingebauten Kühlwasserthermometers zeitlich befristet provisorisch einfach von aussen am Kühlwasserrohr mit Bindedraht befestigt hatte und mit der AluFolie vor Wärmeverlust schützen wollte. Ich konnte damals einfach nicht glauben, dass der Motor ohne Thermostat nur max. 50° warm wird. War aber so. Mit Thermostat hat sich das Problem inzwischen erledigt.
Hat übrigens gut funktioniert.
Man muss sich halt nur was einfallen lassen.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Sonntag 12. April 2020, 20:34
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3540
Wohnort: 56322 Spay
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Du hast also der guten alten analogen Technik nicht vertraut 8-)
Ich hab mir damals auch 4 Thermostate aus Bundeswehr-Beständen gesichert.
Alternative ist ein Rollo am Kühler, gab's auch als Sonderausstattung.
Ich kenne diese Rollos vom Hanomag AL28A, DKW Munga (?) oder Borgward B2000A - meine früheren Katastrophenschutz-Dienstfahrzeuge :mrgreen:

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Sonntag 12. April 2020, 20:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 162
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: NG16 BJ.52; Zylinderkopf BM15A
Hallo Uli
Auch das Kühlerrollo, das mal bei meinem Oldie sogar als Original eingebaut war, hat nicht viel genützt. Über 60° habe ich meinen NG 16 niemals bekommen. Und das hat dann elendig lange gedauert.
Jetzt mit dem Thermostatventil dauerts 15 Minuten bis ich 75° erreicht habe. Kann ich nur empfehlen. Tut dem Motor gut!
Der BW DKW, ob als Normalversion oder als Munga, hatte definitiv ein Kühlerrollo. Brauchte er auch unbedingt wegen seiner Thermosyphon Kühlung (ohne Wasserpumpe). Ich war mal Berufssoldat und habe viele Übungen mit dem DKW Dreizylinder Zweitakter fahren müssen. War übrigens kein schlechtes Fahrzeug und mit permanentem Allradantrieb hoch geländegängig.
VG

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Sonntag 12. April 2020, 21:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.035s | 19 Queries | GZIP : Off ]