Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sonntag 8. Dezember 2019, 09:54



Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
BM 15 Buchsenriss ? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 114
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Aufgrund meiner Erfahrungen mit geschweißten Zylinderköpfen würde ich das Problem am Kopf sehen. Wer und wie wurde der Kopf geschweißt, wurde der Kopf auf Dichtheit abgepresst?
Meine Stegrisse vom Profi geschweißt und überarbeitet waren alle undicht.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Freitag 29. November 2019, 10:34
Profil

Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:15
Beiträge: 30
Wohnort: 53881 Euskirchen
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo
Wasserbuchsen bei 60 jährigen Motoren erneuern ist eigentlich nix für Laien so wie die meisten von uns... Dazu kommt noch alles nachbauten... nichts vom ehemaligen Hersteller... damit müssen wir leben .
Wenn dann die Buchse nicht 100 %'ig auf der gegebenen Fläche aufliegt reißt oft der obere Bund der Buchse beim anziehen der Kopfschrauben... vermute daß ist bei dir passiert !

Würdest du mir mal bitte ein Bild vom sauberen Kolbenboden machen wo man die Fläche gut erkennt .
Danke

Gruß Roland

_________________
Lanz 2816 mit Frontlader von 1959
Fendt F20GH von 1952. 1992 mit 40 km/h eingetragen !
Primus Titus U22 K 7 (KD 415 Z) 2× von 1950
Primus Titus U12 K 4 Picollo (F1 M414) von 1950


Freitag 29. November 2019, 18:21
Profil

Registriert: Dienstag 22. Juni 2010, 10:32
Beiträge: 103
Wohnort: 82362 Weilheim
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo NG Sepp,
ich habe den Kopf in Münster schweißen, abdrücken und planen lassen

Hallo Roland,
Buchse ist noch die Originale
anbei zwei Bilder Vom Kolbenboden.


Leider habe ich noch kein Rissprüfspray...ist unterwegs
gruß,
Mani


Dateianhänge:
Kolbenboden1 (1).JPG
Kolbenboden1 (1).JPG [ 2.47 MiB | 50-mal betrachtet ]

_________________
Steyr 650 a
Deutz F1L514/50
Normag NG 16
Eicher L28
Kramer K 33
Bungartz T5
Montag 2. Dezember 2019, 16:58
Profil

Registriert: Montag 20. Juli 2015, 13:15
Beiträge: 30
Wohnort: 53881 Euskirchen
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo mani
Auf den ersten Bildern sieht es so aus als wär die
Dichtung vom Durchmesser bündig mit der Buchse
und zerschossen... auf folgenden nicht... und einmal glaube ich einen riss am Bund zu erkennen
da wo der Lappen in der Buchse steckt .
Wenn es nicht so weit wär, säß ich schon im Auto .
Und MWM Vorkammerkolben sehen am Boden anders aus als von den BM Motoren .
Ferndiagnose mit Bildern ist immer doof .
Eine Vermutung noch... Block wurde wasserseitig
Geschweißt.... evtl. im bereich Buchse verzogen ?


Gruß Roland

_________________
Lanz 2816 mit Frontlader von 1959
Fendt F20GH von 1952. 1992 mit 40 km/h eingetragen !
Primus Titus U22 K 7 (KD 415 Z) 2× von 1950
Primus Titus U12 K 4 Picollo (F1 M414) von 1950


Dienstag 3. Dezember 2019, 09:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 111
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
mani
Hier mal zum Vergleich zwei Fotos von Kolben und Laufbuchse meines BM 15 B Motors, die ich während meiner Motorreparatur im Herbst 2016 aufgenommen habe. Allerdings ist mein Kolben im Durchmesser etwas größer (104,87). Aber das tut nichts zur Sache.


Dateianhänge:
20161011_170522.jpg
20161011_170522.jpg [ 1.69 MiB | 42-mal betrachtet ]
20161104_145101.jpg
20161104_145101.jpg [ 2.49 MiB | 42-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons
Dienstag 3. Dezember 2019, 14:46
Profil

Registriert: Dienstag 22. Juni 2010, 10:32
Beiträge: 103
Wohnort: 82362 Weilheim
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Klasse Fotos, da sieht mat sehr gut den Buchsenüberstand( sieht nach mehr als 0,1 aus).
Der Rand oben am Zylinder wurde bei meinem Motor wohl mal mechanisch bearbeitet...leider.


Ich habe gestern die Rissprüfung an der Buchse durchgeführt hier hat sich an besagter Stelle nichts bestätigt,
jetzt werde ich wohl den kopf abdrücken müssen, hat hier jemand von euch erfahrung wie man das am besten durchführt?

Gruß
Mani

_________________
Steyr 650 a
Deutz F1L514/50
Normag NG 16
Eicher L28
Kramer K 33
Bungartz T5


Mittwoch 4. Dezember 2019, 09:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 111
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Den Rand an der Buchsen Oberkante innen mussten wir bei meinem Motor auch nacharbeiten.
Dadurch, dass ich ein neues Pleuellager eingebaut und damit das Spiel am Kurbelwellenzapfen verringert habe und ausserdem auch noch neue Kolbenringe eingebaut hatte -die Nut des obersten Rings war ausgeschlagen, so dass sie ausgedreht und ein neuer, breiterer Kolbenring eingebaut werden musste- ging der Kolben, sprich der oberste Kolbenring danach bei OT etwas weiter nach oben und wäre gegen den Grat, der sich im Laufe des Motorlebens an der Buchsenoberkante gebildet hatte, gestoßen. Wenn dieser geblieben wäre hätte es sicherlich schon bei der ersten Kurbelwellumdrehung gekracht. Abgeschliffen haben wir den Grat vorsichtig mit dem Dremel. War kein grosser Aufwand, ging wunderbar und funktioniert 1a.
Hab leider kein Bild davon. Das war wie gesagt in 2016. Ich habe seit dieser Zeit schon etliche Betriebsstunden mehr auf die (nicht vorhandene) Uhr bekommen. Bei unserer letzten Vereinsausfahrt an einem Sonntag in diesem Sommer bin ich 75 problemlose km am Stück gefahren. Mein Motor läuft wieder gut. Toi, toi, toi.
Dass deine Buchse einen Riss hat konnte ich mir eigentlich auch nicht vorstellen.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Mittwoch 4. Dezember 2019, 14:42
Profil

Registriert: Dienstag 22. Juni 2010, 10:32
Beiträge: 103
Wohnort: 82362 Weilheim
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo Freunde,
die Rissprüfung habe ich 4mal durchgeführt aber an der vermeindlichen Stelle war keine farbliche "Erleuchtung".....
Ich baue den Motor jetzt wieder zusammen und verwende mal als Kopfdichtungszusatz Loctite 574, wenn es wieder nicht funktioniert gibt es eine neue Buchse (hoffentlich vom Markus) und eine neue Kopfdichtung
..... ausser es hat jemand von euch noch eine Idee.....

Gruß,
Mani

_________________
Steyr 650 a
Deutz F1L514/50
Normag NG 16
Eicher L28
Kramer K 33
Bungartz T5


Donnerstag 5. Dezember 2019, 16:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 111
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo mani
Hast du die Rissprüfung auch mal am Kopf gemacht. Die Köpfe reißen ja manchmal am Steg zwischen den Ventilen. Und zwar so harrfein, dass man das mit bloßem Auge kaum oder nicht sieht.
Auch wenn dein Kopf von einem Profi überarbeitet und abgedrückt wurde würde ich das als letzte Möglichkeit noch mal ins Auge fassen.
Ich wünsche dir viel Glück und halte uns weiter auf dem Laufenden.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Donnerstag 5. Dezember 2019, 20:49
Profil

Registriert: Dienstag 22. Juni 2010, 10:32
Beiträge: 103
Wohnort: 82362 Weilheim
Beitrag Re: BM 15 Buchsenriss ?
Hallo Freunde,
ich habe etwas neues vor... habe die Ventile ausgebaut, den Kopf mit der alten Dichtung montiert, Wasserrohr unten verschlossen, oben Manometer und Rückschlagventil verbaut, am Montag wird wasser befüllt,dan 1,5 Bar druck auf den Kühlmantel gegeben und mit einer Endoskopkamera ins innere des Zylinders gesehen....müsste doch gehen...müsste doch Wasser aus dem riss nach innen austreten...

Ich werde berichten
Gruß,
mani

_________________
Steyr 650 a
Deutz F1L514/50
Normag NG 16
Eicher L28
Kramer K 33
Bungartz T5


Freitag 6. Dezember 2019, 11:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.029s | 18 Queries | GZIP : Off ]