Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 5. August 2020, 23:37



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern 
Autor Nachricht

Registriert: Sonntag 12. April 2015, 19:02
Beiträge: 43
Wohnort: 84164 Moosthenning
Beitrag Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern
Dateianhang:
P1010940.JPG
P1010940.JPG [ 6.11 MiB | 735-mal betrachtet ]
Dateianhang:
DSC_0177.JPG [33.73 KiB]
Noch nie heruntergeladen
Dateianhang:
P1010870.JPG
P1010870.JPG [ 6.27 MiB | 735-mal betrachtet ]
Dateianhang:
P1010947.JPG
P1010947.JPG [ 6.13 MiB | 735-mal betrachtet ]
Mein "Normi" ist ein NG 20B/BM15A. Eigentlich wollte ich nur meine Bremsbacken überprüfen, aber beim Abnehmen der Bremstrommel kamen mehr defekte zum Vorschein. Bremsbelag gebrochen, Simmerringe undicht, Achslager reibt, Schnurring (O-Ring) defekt. Das abnehmen der Bremstrommel hat mich sehr "gefuxt", ohne geeigneten "Abzieher" wollte dieses Ding einfach nicht runter. Nach ca. 3 Stunden, mit viel getrommel auf die Trommel und mit einem Brecheisen geknackelt und gewippt hat es dann doch noch geknackt und die Trommel ist vom Konus gesprungen. Auf der Differentialseite ging es etwas schneller (Zufall). Vorher sollte man aber das Getriebeöl ablassen (ich Depp) sonst gibt es eine Überraschung. Zum Glück hatte ich geeignetes Auffangmaterial zur Hand. Da man die Simmerringe nur nach innen ausdrücken kann, muss der Lagerdeckel runter. Beim abnehmen des Deckels ging die Steckachse gleich mit raus. Das ausdrücken der Simmerringe ging einfach und das abziehen des Achslagers (mit Abzieher) auch. Beim ziehen der Steckachse auf der Differentialseite unbedingt auf die Schiebemuffe achten, der Einschalthebel muss auf "Ein" fixiert werden, sonnst fällt der Einrückring auf den Achsboden. Ist mir passiert, aber mit einem überlangen Schraubendreher hat mein Sohn die Muffe in die Klaue gehoben, während ich den Hebel nach unten drückte. Kopfzerbrechen machte mir ein Dichtring auf dem Wellenlager. Kein Landmaschinenmechaniker in meine Nähe kannte so einen Ring. Aber Dank des Forums gibt es Leute (z. B. BM 15 B) die Konstruktionszeichnungen richtig lesen können. Bei diesem Dichtring handelt es sich um einen Schnurring (O-Ring) der auf das Achslager durch die Bremstrommel gedrückt wird. Der O-Ring verformt sich dann so (hoffentlich) und dichtet ab. Der Zusammenbau war einfach und mir sind keine Teile übrig geblieben! Bei den Bremsbacken waren die Haltefedern defekt bzw. nicht mehr vorhanden. Ich habe M4 Schrauben durchgesteckt, Teller drauf und mit einer "Selbstsichernden-Mutter" fixiert. Was habe ich ersetzt: 2x Bremsbeläge kurz; 2x Bremsbeläge lang; 2x Wellenlager 6310 100x50x27; 4x Simmerring 80-100-10 BASL; 2x O-Ring 5,5x50 NBR70; SAE 90 Getriebeöl; Dichtsilikon, Dichtpapier. Der Bremsentest war erfolgreich, beide ziehen gleichzeitig und es lässt sich viel leichter drücken. Auch die Handbremse funktioniert wieder einwandfrei. Hoffentlich bleibt alles dicht!!!! Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt, denn hier wird mit Rat und Tipps geholfen! Vielen Dank an Normag-Uli, der ist einfach Super! Danke auch an BM 15 B und Benne110.


Samstag 4. Juli 2020, 19:56
Profil

Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 15:51
Beiträge: 37
Beitrag Re: Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern
Hallo Alfred60 hetest nur anrufen oder herfahren Gruß Josef(sepp)


Samstag 4. Juli 2020, 20:50
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3543
Wohnort: 56322 Spay
Beitrag Re: Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern
JosefF hat geschrieben:
Hallo Alfred60 hetest nur anrufen oder herfahren Gruß Josef(sepp)

Servus Sepp,

dann hätte der Rest des Forums die ganzen Infos aber leider nicht mitbekommen ;)
Aber du hättest Alfred mit dem richtigen Abzieher für die Bremstrommel eindeutig viel Zeit und Mühe erspart 8-)

Du könntest aber auch bitte mal dein Profil vervollständigen.
Nicht jeder hier weiß, dass der "JosefF" (Sepp) der "Josef" (Sepp) ist 8-)

@ Alfred60

Danke für die Blumen :oops:
Dafür ist dieses Forum mal ins Leben gerufen worden und es ist schön zu sehen, dass es auch nach über 12 Jahren noch hilfreich ist :D

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Samstag 4. Juli 2020, 22:31
Profil

Registriert: Sonntag 12. April 2015, 19:02
Beiträge: 43
Wohnort: 84164 Moosthenning
Beitrag Re: Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern
"mea culpa" Sepp, an dich habe ich überhaupt nicht gedacht. Das mit dem geeigneten Abzieher (falls du einen hast),
wäre natürlich sehr nützlich gewesen. An einer Bremstrommel habe ich einen Vormittag lang "gewerkelt"!
Mit der "Profilangleichung" hat Uli recht. LG Alfred


Sonntag 5. Juli 2020, 09:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1581
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Bremsbeläge, Simmerringe, Achslager, Schnurring erneuern
Glückwunsch das alles geklappt hat! Der Bericht und die Bilder sind auch klasse, die können dem nächsten denn gleich wieder helfen ;)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Montag 6. Juli 2020, 15:05
Profil ICQ Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.342s | 16 Queries | GZIP : Off ]