Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Dienstag 14. August 2018, 17:26



Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Mein NG 16 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 63
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Mein NG 16
Hallo Forengemeinde!
Ich will dieses alte Thema noch einmal aufgreifen, da ich nach den Eintragungen in der Datenbank offensichtlich der zweite NG 16 Besitzer bin, bei dem ein BM15B Motor eingebaut ist.
Allerdings unterscheidet sich meiner in zwei Punkten vom BM15B von Lars.
Der von Lars (Motornummer 35016, FGNr: 182678) hat 1170 ccm und 15 PS bei 1500 U/Min.
Meiner (Motornummer 35039, FGNr: 183342) hat laut Typenschild einen Hubraum von 1290 ccm, eine Leistung von ebenfalls 15 PS aber bei 1350 U/Min. Im Brief stehen allerdings wieder 1500 U/Min?????
Gebaut worden sind die Beiden in 1952, also wohl ganz kurz hintereinander, da nur 23 Motoren dazwischen liegen.
Das verstehe wer will. Vor allem die angegebene Drehzahl von 1350 habe ich sonst bisher nirgendwo gesehen. Hier stimmt auch meine Eintragung in der Datenbank nicht (oder doch?). Ich hatte die Angabe auf dem Typenschild bei der Eingabe schlichtweg übersehen. Vielleich kann sie ja in diesem Punk von Markus oder einem der anderen Moderatoren geändert werden.


Dateianhänge:
NG 16 - 2.jpg
NG 16 - 2.jpg [ 268.05 KiB | 3023-mal betrachtet ]
NG 16 - 1.jpg
NG 16 - 1.jpg [ 406.98 KiB | 3023-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons
Mittwoch 13. Juli 2016, 13:31
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3121
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Mein NG 16
Hallo Alfons,

Normag und seine Typenschilder :roll:
Da gibt es so manche Eigenarten 8-)

Der BM15B scheint den Übergang vom BM15A zum BM15C darzustellen, die ersten hatten noch die 100er-Kolben und Laufbuchsen - wahrscheinlich bis keine mehr da waren :lol: - und die späteren schon die 105er.

Die Übergänge zwischen Modellreihen waren bei allen Schlepperherstellern der damaligen Zeit etwas fließend...
Das war eben eine Zeit der Materialknappheit - da wurde verbaut, was gerade noch im Lager war, bevor man endgültig die neue Version verbaute.

Was die Angabe der Drehzahl angeht - ich halte sie mal für "geschätzt" ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Donnerstag 14. Juli 2016, 09:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 63
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Mein NG 16
Hallo Uli!
Ich kann mir auch so keinen richtigen Reim darauf machen. Ich weiß nur aus den Erzählungen meines Vaters, dass sich die Lieferung des NG 16 damals auf Grund einer Modelländerung/ Modellverbesserung verzögerte, was dann zu erheblichen Unstimmigkeiten zwischen Verkäufer und Käufer geführt hat.
Die auf dem Typenschild angegebene Drehzahl von 1350 habe ich bisher sonst nirgendwo gesehen.
Der angegebene Hubraum (Typenschild: 1290, Kfz Brief: 1300) weist allerdings auf den 105er Kolbendurchmesser hin.
Ich hoffe nur, dass das dieses Durcheinander mir nicht irgendwann mal Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung macht.
Übrigens, wo bekomme ich einen Dichtungssatz der wichtigsten Dichtungen (Zylinderkopf, Auspuff, Luftfilter, Motordeckel rechts/links) her. Ich will mir die für den Fall der Fälle einfach mal vorsorglich hinlegen.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Donnerstag 14. Juli 2016, 11:01
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3121
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Mein NG 16
BM 15 B hat geschrieben:
...
Der angegebene Hubraum (Typenschild: 1290, Kfz Brief: 1300) weist allerdings auf den 105er Kolbendurchmesser hin.
Ich hoffe nur, dass das dieses Durcheinander mir nicht irgendwann mal Probleme bei der Ersatzteilbeschaffung macht.

Dein Motor dürfte mit dem BM15C identisch sein
BM 15 B hat geschrieben:
Übrigens, wo bekomme ich einen Dichtungssatz der wichtigsten Dichtungen (Zylinderkopf, Auspuff, Luftfilter, Motordeckel rechts/links) her. Ich will mir die für den Fall der Fälle einfach mal vorsorglich hinlegen.

Die Fa. Schwarz gibt es leider nicht mehr - die hatten Dichtsätze im Angebot.
Eine Kopfdichtung bekommst du bei Markus, die Motordeckeldichtungen kannst du selber schneiden.
Ob man die Dichtungen für Auspuff und Luftfilter auch selber herstellen kann, weiß ich leider nicht, aber ich denke da lässt sich was passendes bei MWM, Güldner oder einem anderen Motorhersteller finden ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Donnerstag 14. Juli 2016, 13:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 63
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Mein NG 16
Vielen Dank für die Infos Uli!
Mit Markus hatte ich neulich schon mal telefoniert. Momentan hat er wohl keine NG 16 Kopfdichtungen.

Ich hatte den Auspuff abgebaut, weil der Halter abgebrochen war und geschweißt werden musste. Die alte Dichtung habe ich wieder verwendet. Geht problemlos. Trotzdem werde ich mich mal um eine neue umsehen. Ich denke auch, dass sich eine passende finden lässt.

Ein klein wenig Sorgen mache ich mir um den Motor. Ich habe am vergangenen Sonntag an einer Oldtimer Traktor Ausstellung hier bei uns in der Nähe teilgenommen. War übrigens unter den rund 40 Traktoren der einzige Normag. Bin dabei rund 25km gefahren und musste, als ich wieder zu Hause war, rund einen halben Liter Kühlwasser nachfüllen. Ich weiss nicht wo es hin ist . Kühler, Schläuche, Wapu alles dicht. Was kannn das sein? Traktor lief problemlos. Nichts a-normales. Kühlwassertemperatur lag maximal bei 70 grad. Motor lief wie ein Uhrwerk.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Donnerstag 14. Juli 2016, 20:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1305
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Mein NG 16
Hm das erste wäre es wohl zu überprüfen ob es im Öl gelandet ist.
Das wäre wohl das schlimmste und kann ohne weiteres passieren wenn eine Undichtigkeit im Inneren des Systems vorliegt.
Das kann man auf unterschdliche Weise feststellen. Wenn es mehr ist (wie du ja schreibst) und der Trecker gerade gelaufen hat, schraube den Öleinfülldeckel ab, da wird sich denn grauer Wasser-Öl-Schmodder gebildet haben.
Wenn er schon länger stand, Eimer unter stellen und Ölablassschraube vorsichtig los drehen. Wenn Wasser im Öl ist ist es nun wegen der geringeren Dichte unten im Motor und kommt zuerst raus.

Ich hatte auch schon mal eine ganz kleine innere Undichtigkeit, da habe ich vor dem fahren immer diese Prozedur durchgeführt. Die Schraube muss dafür nicht mal ganz raus. Das Wasser läuft denn schon aus dem Gewindegang raus und wenn das weg ist und die ersten Öltropfen kommen habe ich wieder zu gedreht. War bei mir immer etwa ein Schnapsglas voll. Das habe ich mit Senfmehl dicht bekommen.
Wie viel (oder ob überhaupt) Wasser bei dir drin ist solltest du so sehen können ;)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22


Donnerstag 14. Juli 2016, 20:42
Profil ICQ
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 63
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Mein NG 16
Hallo Marvin!
Das habe ich bereits gemacht. Weder am Ölpeilstab oder auch am Öleinfülldeckel ist eine Spur von Wasser oder Öl-Wasseremulsion zu sehen. Die Ölablassschraube habe ich ebenfalls kurz aufgedreht, etwa einen viertel Liter Öl abgelassen, wieder zugeschraubt. Keine Tröpfchen Wasser. Also da ist alles im grünen Bereich.
Mir ist noch etwas aufgefallen. Den Öleinfülldeckel hatte ich bei laufendem Motor (Standgas) abgeschraubt. Da hats im Motortakt ordentlich rausgefaucht. Jede Menge Überdruck im Kurbelgehäuse. Ist das normal?

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Donnerstag 14. Juli 2016, 21:24
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3121
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Mein NG 16
BM 15 B hat geschrieben:
...
Mir ist noch etwas aufgefallen. Den Öleinfülldeckel hatte ich bei laufendem Motor (Standgas) abgeschraubt. Da hats im Motortakt ordentlich rausgefaucht. Jede Menge Überdruck im Kurbelgehäuse. Ist das normal?

Der Motor hat keine Entlüftung des Kurbelgehäuses, daher ist dieses Fauchen konstruktionsbedingt - darüber hat Marvin hier auch schon mal geschrieben.

Wenn du kein Wasser im Öl hast und auch keine Undichtigkeiten festzustellen sind, dürfte das Wasser verdampft sein. Es handelt sich ja nicht um ein geschlossenes Kühlsystem wie heute üblich

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Donnerstag 14. Juli 2016, 22:57
Profil

Registriert: Freitag 7. Januar 2011, 22:34
Beiträge: 40
Wohnort: 26188 Edewecht/Jeddeloh 2
Beitrag Re: Mein NG 16
Zitat:
Wenn du kein Wasser im Öl hast und auch keine Undichtigkeiten festzustellen sind, dürfte das Wasser verdampft sein. Es handelt sich ja nicht um ein geschlossenes Kühlsystem wie heute üblich

Ja das verdampft oder wird durch die Entlüftung rausgedrückt ich fülle meinen Kühler immer nur bis Oberkante der Kühllamellen.


Freitag 15. Juli 2016, 12:10
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 63
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Mein NG 16
Mein erster Gedanke war eine defekte Kopfdichtung.
Ich bin froh, dass ihr meine Befürchtungen zerstreut habt. :D
Das nicht geschlossene Kühlsystem, über das Kühlwasser entweichen kann, leuchtet mir ein. Also harmlos! Werde es weiter beobachten und mich melden wenn sich was verändert.

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Freitag 15. Juli 2016, 19:52
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.023s | 19 Queries | GZIP : Off ]