Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Freitag 25. Mai 2018, 01:22



Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Mein NG 22 
Autor Nachricht

Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 21:37
Beiträge: 140
Wohnort: 89150 Laichingen
Beitrag Mein NG 22
Hallo zusammen,

So jetzt bin ich am „richtigen“ Fahrzeug für´s Forum.
Gestern ging´s los mit zerlegen, heute morgen habe ich ihn halbiert.

Zum Glück ist kein Ölsee in der Glocke, nur der Graphitring an der Kupplung ist hinüber und der Kupplungsbelag ist etwas hart. Mal sehen ob ich ihn wechsle.

Gerade eben bin ich fertig geworden mit Schwungrad abbauen, das kann dann am Montag zum Dreher, dass der Zahnkranz für den Anlasser draufpasst.
Die Glühkerzen sind heute auch gekommen, habe sie schonmal probiert und mit dem Vorwiderstand und Glühüberwacher vom Hanomag, den ich noch liegen habe funktioniert die Sache einwandfrei :D

Der Schlepper ist ja nicht so ganz im Originalzustand, wobei die Umbauten sicher auch schon ewig her sind.
Ich bin trotzdem am überlegen, ob ich die Scheinwerferhalterung wieder auf das originale Rohr zurückbaue. Die Kühlerverkleidung lasse ich aber so.
Vorne werde ich mir noch Kotflügel besorgen oder selber bauen, und darauf auch Rückspiegel montieren.


Wenn man den NG 22 so gestreckt dastehen sieht, so ein schnuckeliger Reihenzwölfzylinder zwischen die Achsen kommt sicher auch nicht schlecht.... :lol: :lol: :lol:

Unter dem Grau kommt eine Art blaugraugrün zum Vorschein. Mal sehen, ob ich ihn noch umlackiere. Das Häuschen muss sowieso noch runter, damit ich besser ans Getriebe rankomme, der Handbremshebel ist nämlich völlig wirkungslos.

Meine Milchkannen-Wechselhalterung ist jetzt auch fertig

image_id: 1926
image_id: 1927
image_id: 1928
image_id: 1929
image_id: 1930

_________________
Grüße von der schwäbischen Alb

Martin

Güldner ADN
Gutter G15 + G 16 + G25 + Dreschmaschine
Kramer K12V
Meili DM36
Hanomag R16
Normag NG22
Opel Ascona C Cabrio
John Deere Lanz Heuauflader
Chevrolet Apache


Zuletzt geändert von Jochen am Dienstag 31. Januar 2012, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.

Bilder in Galerie kopiert und im Thema verlinkt!



Freitag 27. Januar 2012, 23:33
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1760
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: Mein NG 22
Ehrlich gesagt würde ich den Lack so lassen.
Er passt irgendwie zu deinen Normag.
Gerade mit den Führerhaus sieht er verdammt stimmig aus.
Echt ein uriges Gefährt, welches nun gar nicht verbastelt aussieht, wie so manch andere NG22.
Ok, wenn man einen org aufgebauten daneben stellt, erkennt man viele Unterschiede.
Aber gerade als Zeitzeuge finde ich deinen echt genial.


Samstag 28. Januar 2012, 09:30
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 14:29
Beiträge: 516
Wohnort: 15345 Rehfelde
Beitrag Re: Mein NG 22
na denn viel spaß beim bauen guck doch mal links in den motor welche nockenwelle du drin hast wenn da die nocken für deutzpumpen dran sind würd ich sagen schmeiß die ifa pumpe raus sieht dann nicht mehr ganz so verbastelt aus! gruß christian


Samstag 28. Januar 2012, 10:02
Profil

Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 21:37
Beiträge: 140
Wohnort: 89150 Laichingen
Beitrag Re: Mein NG 22
Hallo Christian,

an der Nockenwelle sind leider keine Nocken für Deutzpumpen dran.
Oben am Ventildeckel ist noch ein Typenschild für ein Fahrzeug Bj. 1950 dran. Ich vermute, der Motor stammt aus einem Schlachtfahrzeug und wurde 1967 in Nordhausen überholt, bevor er in meinen Normag eingebaut wurde.
Der Deckel von Dir passt einwandfrei! :D

image_id: 1931

_________________
Grüße von der schwäbischen Alb

Martin

Güldner ADN
Gutter G15 + G 16 + G25 + Dreschmaschine
Kramer K12V
Meili DM36
Hanomag R16
Normag NG22
Opel Ascona C Cabrio
John Deere Lanz Heuauflader
Chevrolet Apache


Samstag 28. Januar 2012, 13:10
Profil

Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 21:37
Beiträge: 140
Wohnort: 89150 Laichingen
Beitrag Re: Mein NG 22
So, bevor jetzt die sibirische Kälte kommen soll habe ich heute noch das Häuschen an meinem Normag abgebaut.
Mein O&K hat dabei gute Dienste geleistet, zum Glück hat meine Toröffnung gerade so noch gepasst.
Das Schwungrad mit Zahnkranz sind beim Dreher.
Die Elektrik kann ich bei mir im beheizten Keller zusammenbauen :D

image_id: 1932
image_id: 1933
image_id: 1934
image_id: 1935
Zum Glück ist die Halle hoch genug
image_id: 1936
image_id: 1937
image_id: 1938
image_id: 1939
image_id: 1940

_________________
Grüße von der schwäbischen Alb

Martin

Güldner ADN
Gutter G15 + G 16 + G25 + Dreschmaschine
Kramer K12V
Meili DM36
Hanomag R16
Normag NG22
Opel Ascona C Cabrio
John Deere Lanz Heuauflader
Chevrolet Apache


Montag 30. Januar 2012, 16:42
Profil

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 14:29
Beiträge: 516
Wohnort: 15345 Rehfelde
Beitrag Re: Mein NG 22
schön wenn alles paßt :D ..der motor scheint original in einer hexe gewesen zu sein von den daten her paßt das alles zusammen und es war auch mal ein deutz block der dann bei der GR umgebaut wurde auf ifa pumpe schade eigentlich ich hab auch leider keine nockenwelle mehr liegen die hättest dann gleich einbauen können wo der motor schon mal draußen ist die pumpenplatte tauschen geht ja immer....naja du bastelst dopch noch ne weile vieleicht fällt mir dazu noch was ein ;) gruß christian


Montag 30. Januar 2012, 18:11
Profil

Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 21:37
Beiträge: 140
Wohnort: 89150 Laichingen
Beitrag Re: Mein NG 22
Hallo,

habe heute nur mal kurz nachgeschaut, warum sich der Handbremshebel so locker und leicht bewegen lässt.
Hier das Ergebnis: :evil:
Kann ich als Blech für das Bremsband ein normales Blech verwenden oder brauche ich ein spezielles Blech?
Ich habe noch einen Rest Bremsbelag von der Handbremse an meinem Gutter. Kann ich diesen Belag für diese Handbremse auch verwenden? Der Belag der jetzt drauf ist, sieht irgendwie nach Gewebe aus, vermutlich ist er aber auch schon ewige Zeiten drauf.

image_id: 1962
image_id: 1963

_________________
Grüße von der schwäbischen Alb

Martin

Güldner ADN
Gutter G15 + G 16 + G25 + Dreschmaschine
Kramer K12V
Meili DM36
Hanomag R16
Normag NG22
Opel Ascona C Cabrio
John Deere Lanz Heuauflader
Chevrolet Apache


Dienstag 31. Januar 2012, 22:09
Profil

Registriert: Samstag 26. Dezember 2009, 14:29
Beiträge: 516
Wohnort: 15345 Rehfelde
Beitrag Re: Mein NG 22
ich hab da auch nur normales 1,5er blech genommen und drangenietet...wenn dein belag die rundung annimmt kannst den einbauen ! der originale war meist aus gewebe da er beweglicher ist als unser ost corbid belag ich hab dann segmente geschitten ging auch..viel erfolg...


Mittwoch 1. Februar 2012, 07:32
Profil

Registriert: Mittwoch 22. September 2010, 21:37
Beiträge: 140
Wohnort: 89150 Laichingen
Beitrag Re: Mein NG 22
Hallo zusammen,

so, gestern habe ich mal bei der Kälte das Bremsband im Keller neu gebaut. Sehr zur Freude meiner Frau, weil die Altteile nun doch etwas nach Getriebeöl gerochen haben und der Geruch hat sich halt im ganzen Haus verteilt. :lol: :lol:
Das Kanalrohr hat den Durchmesser der Bremstrommel, so dass ich den Belag und das Blech zusammen um das Rohr fixiert habe um die Löcher für die Nieten zu Bohren, so dass die Rundung gleich halbwegs passt.

image_id: 1974
image_id: 1975
image_id: 1976
image_id: 1977

Heute habe ich die ersten Versuche gemacht, diesen verflixten Bolzen ins Bremsband und den Bremshebel hineinzufummeln :evil:
Hoffentlich kriege ich das das morgen hin. irgendwie fehlen mir für diese Fummelei zwei bis drei Zusatzgelenke im Unterarm :lol:

Den Motor baue ich wieder auf die Deutz Einzelpumpenelemente zurück.
Zerlegt habe ich ihn heute schon mal, die Pumpe und die Nockenwelle sind draussen. Zerlegen geht schliesslich immer besser als das Zusammenbauen :lol: :lol:

image_id: 1980
image_id: 1978
image_id: 1979
image_id: 1981

Ein neues Ausrücklager und Kupplungsscheibe liegen auch schon bereit.

image_id: 1982

_________________
Grüße von der schwäbischen Alb

Martin

Güldner ADN
Gutter G15 + G 16 + G25 + Dreschmaschine
Kramer K12V
Meili DM36
Hanomag R16
Normag NG22
Opel Ascona C Cabrio
John Deere Lanz Heuauflader
Chevrolet Apache


Freitag 3. Februar 2012, 22:24
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. August 2011, 11:29
Beiträge: 1067
Wohnort: 35410 Hungen
Beitrag Re: Mein NG 22
Gutterfan hat geschrieben:
Hoffentlich kriege ich das das morgen hin. irgendwie fehlen mir für diese Fummelei zwei bis drei Zusatzgelenke im Unterarm :lol:


Ich denke heutzutage ist alles möglich ........kenne da einen guten Chirurgen !! :lol: :lol:

Klasse Martin , sehe auch das mit den Bildern klappt ja perfekt ! ;)
Mal ein Lob !!!

_________________
Grüsse aus der schönen Wetterau/Vogelsberg/Giessen
Normag Kornett1 K12a BJ 1955

Ein guter Bauer braucht nur drei Tore, ein ScheunenTor, ein StallTor und ein TrakTor.


Freitag 3. Februar 2012, 22:40
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.019s | 19 Queries | GZIP : Off ]