Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 01:15



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
K15a 
Autor Nachricht

Registriert: Samstag 7. Januar 2017, 09:42
Beiträge: 7
Beitrag K15a
hallo schlepperfreunde,
bin jetzt stolzer besitzer von einem k15a,zur zeit beschäftigt mich der ölverlust zwischen
kurbelgehäuse und reglerschild.den schlepper hab ich jetzt aufgebockt und die vorderachse abgebaut,da ich als holzwurm keine ahnung habe was mich erwartet will ich die dichtung von einem landmaschinen
mechaniker tauschen lassen.frage,woher könnte ich die passende dichtung bekommen??
die einspritzpumpe konnte wegen verschleiss nicht mehr richtig/genug diesel befördern,ist jetzt weg in reparatur.um später beim einbau alles genau einzustellen wären verschieden dicke unterlagen von vorteil, oder??wenn ja,wo bekomme ich solche? :roll:
hoffe mir könnte jemand nen guten tipp geben damit mein normag wieder ans rollen kommt und ich bald die erste runde durchs dorf drehen kann :P ,vielen dank schonmal ...euer Eifelnormag

image_id: 5522 image_id: 5523


Dateianhänge:
IMG_20170301_180304439.jpg
IMG_20170301_180304439.jpg [ 3.34 MiB | 4151-mal betrachtet ]
Mittwoch 1. März 2017, 20:34
Profil

Registriert: Montag 25. August 2008, 22:58
Beiträge: 32
Wohnort: 27248 Ehrenburg
Beitrag Re: K15a
Hallo, das Foto on der Front zeigt sehr interessante Details, die ich so noch nie gesehen habe. Da gibt es die Vorrichtung für die (Fern-) Betätigung des Starterhebels und auch des Abstellhebels.
Könntest du das mal detaillierter zeigen, mit ein paar Fotos, auch von der Betätigung vom Armaturenbrett aus. Ist nämlich nicht serienmäßig.
Danke im Voraus.
LG Pit


Donnerstag 2. März 2017, 20:37
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3138
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: K15a
Eifelnormag hat geschrieben:
hallo schlepperfreunde,
bin jetzt stolzer besitzer von einem k15a,zur zeit beschäftigt mich der ölverlust zwischen
kurbelgehäuse und reglerschild.den schlepper hab ich jetzt aufgebockt und die vorderachse abgebaut,da ich als holzwurm keine ahnung habe was mich erwartet will ich die dichtung von einem landmaschinen
mechaniker tauschen lassen.frage,woher könnte ich die passende dichtung bekommen??

Dashört sich blöde an, aber da hilft nur selber machen
Eifelnormag hat geschrieben:
die einspritzpumpe konnte wegen verschleiss nicht mehr richtig/genug diesel befördern,ist jetzt weg in reparatur.

Hoffentlich in der richtigen Werkstatt
Eifelnormag hat geschrieben:
um später beim einbau alles genau einzustellen wären verschieden dicke unterlagen von vorteil, oder??wenn ja,wo bekomme ich solche? :roll:

Auch die gibt's nicht mehr fertig im Katalog :(
Hier gilt ebenfalls: selber machen oder Markus fragen ;)
Eifelnormag hat geschrieben:
hoffe mir könnte jemand nen guten tipp geben damit mein normag wieder ans rollen kommt und ich bald die erste runde durchs dorf drehen kann :P ,vielen dank schonmal ...euer Eifelnormag

Und nun viel Erfolg und bei Fragen fragen ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Freitag 3. März 2017, 01:10
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 15. Juli 2008, 22:36
Beiträge: 394
Wohnort: 79367 Weisweil
Beitrag Re: K15a
Hallo Eifelnormag!
Die Dichtung (Teil 11) kannst Du dir selbst zuschneiden aus Dichtungspapier. Das gibts in unterschiedlicher Stärke in großen Bögen beim Landmaschinenmechaniker deines Vertrauens ;) In diesem Fall würde ich die Stärke 0,5 mm oder 0,75 mm verwenden.
Ich behaupte aber, dass der Ölverlust in diesem Bereich meistens nicht an der 11er- Dichtung liegt, sondern an den Teilen mit der Nummer 20 "Verbindungsstück". Das sind 2 kurze Schlauchstücke, original aus mehr oder weniger transparentem Gummi. Die sind aufgrund ihres Alters oft ziemlich angefressen und erfüllen dann nicht mehr Ihren Zweck, den Übergang des Motoröls von der Kurbelwanne zur Ölpumpe nach außen hin abzudichten.
Diese Schlauchstücke kann jemand, der an einer Drehbank keine zwei linken Hände hat, ganz einfach aus Hydraulikschlauch passenden Außen- und Innendurchmessers nachfertigen. Die Schlauchstücke einfach 1-2mm länger herstellen, als das Maß, das man misst. Beim Anschrauben des Reglerschildes am Motorblock werden sie dann etwas gestaucht und dichten deshalb ab. Sicherheitshalber kann man auf beiden Seiten jedes Schlauchstückes noch etwas(!) Dichtungsmasse auftragen.

Ich hoffe, das ist verständlich, ansonsten: nachfragen kostet nix :lol:

Grüße

Frank :)

PS.: Bin übrigens von Hause aus auch Holzwurm, aber mit ein wenig Sinn und Verstand kann man an unseren alten Schätzchen trotzdem viel selbst machen :D


Freitag 3. März 2017, 22:23
Profil ICQ

Registriert: Samstag 7. Januar 2017, 09:42
Beiträge: 7
Beitrag Re: K15a
hallo!!!
...an hellgrün pit,hab noch fotos von der vorrichtung gemacht.
...danke uli, macht doch sinn dass ich, wenns ans eintellen der einspritzpumpe geht, noch mehr unterlagen (waren 2stk. a 0.2mm verbaut) zusätzlich hätte!!??
...frank!!!du hast recht ;) der ölverlusst ist an den verbindungsstücken, ich hätte das handwerkliche geschick das reglerschild vom motorblock zu trennen um an die verbindungsstücke zu kommen, aber so richtig traue ich mich nicht, was kommt mir da alles entgegengesprungen :roll: lager,muffen,federn,nockenwelle... bekomme ich das nachher wieder zusammen :? deine beschreibung für die anfertigung der verbindungsstücke ist top, danke!!!!! ...auch als holzwurm machts richtig spass an dem alten schätzchen zu schrauben und wieder leben einzuhauchen :)
grüsse daniel

image_id: 5524


Dateianhänge:
IMG_20170303_183823121.jpg
IMG_20170303_183823121.jpg [ 2.32 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_081144106.jpg
IMG_20170304_081144106.jpg [ 2.82 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_080840865.jpg
IMG_20170304_080840865.jpg [ 2.97 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170301_180314630.jpg
IMG_20170301_180314630.jpg [ 3.06 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_080909803.jpg
IMG_20170304_080909803.jpg [ 3.13 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_081014998.jpg
IMG_20170304_081014998.jpg [ 2.69 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_081101033.jpg
IMG_20170304_081101033.jpg [ 2.76 MiB | 4078-mal betrachtet ]
IMG_20170304_081111166.jpg
IMG_20170304_081111166.jpg [ 3.03 MiB | 4078-mal betrachtet ]
Samstag 4. März 2017, 12:42
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3138
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: K15a
Eifelnormag hat geschrieben:
...danke uli, macht doch sinn dass ich, wenns ans eintellen der einspritzpumpe geht, noch mehr unterlagen (waren 2stk. a 0.2mm verbaut) zusätzlich hätte!!??

Natürlich macht das Sinn - wie gesagt: frag mal unseren admin Markus ;)

PS: es ist sinnvoll, die Fotos erst in die jeweilige Rubrik der Galrie hochzuladen und dann im Beitrag zu verlinken. Dann sind sie später leichter wiederzufinden ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Samstag 4. März 2017, 17:38
Profil

Registriert: Freitag 14. März 2008, 15:03
Beiträge: 177
Wohnort: 84076 Pfeffenhausen
Beitrag Re: K15a
Hallo normagfreund ruf mich an meine nummer ist 0175 7515100 Gruß Josef (Sepp)


Samstag 4. März 2017, 20:13
Profil

Registriert: Montag 25. August 2008, 22:58
Beiträge: 32
Wohnort: 27248 Ehrenburg
Beitrag Re: K15a
Hallo, Eifelnormag, hab vielen Dank für die feinen fotos von der Hebelage. Interessante Konstruktion.
lg pit


Sonntag 5. März 2017, 14:51
Profil

Registriert: Samstag 7. Januar 2017, 09:42
Beiträge: 7
Beitrag Re: K15a
Kann die Bilder nicht in die jeweilige Galerie hochladen weil die Dimension zu groß ist :shock: Die Verbindungsstücke sind erfolgreich ersetzt, alles wieder dicht :D


Dateianhänge:
P5010563.JPG
P5010563.JPG [ 1.4 MiB | 3356-mal betrachtet ]
Montag 1. Mai 2017, 12:37
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3138
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: K15a
Eifelnormag hat geschrieben:
Kann die Bilder nicht in die jeweilige Galerie hochladen weil die Dimension zu groß ist :shock:

Ich werde sie bei Gelegenheit mal verkleinern :roll: und in die entsprechende Galerie laden 8-)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Montag 1. Mai 2017, 23:51
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.037s | 19 Queries | GZIP : Off ]