Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Donnerstag 28. Oktober 2021, 03:48



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
öl lenkung ng16 
Autor Nachricht

Registriert: Mittwoch 1. August 2012, 21:50
Beiträge: 14
Wohnort: 66640 Namborn
Beitrag öl lenkung ng16
Hi

Welches öl Fülle ich in die lenkung von meinem ng16

Mfg

Peppi


Donnerstag 16. Mai 2013, 17:36
Profil

Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 23:33
Beiträge: 146
Wohnort: 71229 Leonberg
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Hi,

was laut Normag reingehört weiß ich nicht; ich hab bei meinem F12B ins Lenkgetriebe 85W-90 Hypoidöl eingefüllt. Das ist schön dickflüssig, nicht buntmetallkorrosiv und ich hatte es grade noch übrig.

Auch wenn das Öl vielleicht nicht der original Spezifikation entspricht, ist es besser wie davor, da war nämlich fast gar kein Öl drin bei mir... :shock:

Gruß
Volker

PS: Du hast in Deinem Beitrag das Fragezeichen hinter der Frage vergessen!


Donnerstag 16. Mai 2013, 18:27
Profil

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 23:25
Beiträge: 21
Wohnort: 63867 Johannesberg
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Hallo Volker

wie hast den Du die doch zähe Pampe in das Lenggetriebe reingebracht und woher weiss man wenn es genug ist ?
Hast Du die obendraufsitzende Vierkanntschraube herausgeschraubt und dann mit einer Spritze und aufgestecktem Schlauch gearbeitet ?
Ich habe bei meinem F 12 b auch das Problem daß die Lenkung in der Mitte schon sehr augenudelt ist aber das Lenkspiel nicht mehr weiter zugestellt werden kann da es vor den Endausschlägen schon fast schwergängig wird.

Viele Grüße

Kilian


Donnerstag 16. Mai 2013, 22:28
Profil

Registriert: Sonntag 19. Juni 2011, 23:33
Beiträge: 146
Wohnort: 71229 Leonberg
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Hi Kilian,

das 85W-90 Hypoid was ich habe ist von Liqui Moly (Nr 1410) in einer 1 Liter Flasche und diese Flasche hat einen ca 20cm langen ausziehbaren Füllschlauch integriert.
Mit dem Füllschlauch kann man das Öl recht gut in das Loch füllen wo der 4-Kant stopfen sitzt.

Gefüllt habe ich bis das Lenkgetriebe voll war, dann paarmal hin und her gelenkt und nochmal voll gemacht und den Stopfen wieder eingeschraubt. Funktioniert die letzten 2 Jahre recht gut, dieses Jahr kontrollier ich den Ölstand wieder.

Gruß
Volker


Donnerstag 16. Mai 2013, 23:27
Profil

Registriert: Sonntag 13. November 2011, 11:47
Beiträge: 40
Wohnort: 8250 vorau österreich
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Hallo

Fürs Lenkgetriebe gibt es Getriebeschleim. Ist ein zähflüssges Mittel.

_________________
Gruß aus Österreich
Lemi

Kornett 1 Bj 1956


Freitag 17. Mai 2013, 15:12
Profil

Registriert: Dienstag 9. Oktober 2012, 23:25
Beiträge: 21
Wohnort: 63867 Johannesberg
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Hallo

ich hatte in meinem Fundus noch einen Stummel Gertiebeöl SAE 75 /90
Habe das nach der prima Anleitung von Volker in das Lenkgetriebe eingefüllt und sofort auch wesentliche Besserung gemerkt. ;) Tags später bemerkte ich daß mir das, das Getriebe mit einer leichten Inkontinenz am unteren Deckel verdankt. :lol:
Naja wird wohl die nächste Baustelle geben. :o

Schönes Wochenende
Kilian


Samstag 18. Mai 2013, 12:28
Profil

Registriert: Dienstag 22. Juni 2010, 10:32
Beiträge: 116
Wohnort: 82362 Weilheim
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Habe Statt der Einfüllschraube einen 90 Grad Schmiernippel montiert und einfach ein dünnes Fett reingedrückt, funktioniert seit mehreren Jahren bestens,es gibt keine metallischen Geräusche mehr und es befindet sich kein Wasser in der Lenkung.
Gruß
Mani

_________________
Steyr 650 a
Normag NG 16
Eicher L28
Eicher ED 16/2
Deutz F2L612


Dienstag 1. März 2016, 09:21
Profil

Registriert: Sonntag 29. März 2009, 18:20
Beiträge: 135
Wohnort: 44319 Dortmund
Beitrag Re: öl lenkung ng16
lemi hat geschrieben:
Hallo

Fürs Lenkgetriebe gibt es Getriebeschleim. Ist ein zähflüssges Mittel.



Auch Fließfett genannt :-)
Das gibt es in flexiblen Tuben, so kommt es auch in relativ kleine Öffnungen.
Bei fragwürdigen Abdichtungen weit problemloser als noch so dickes Öl...
Normales Abschmierfett halte ich aber auch für tolerierbar. Alle Jubeljahre mal etwas nachschießen wg. Verharzen...

Bild


Dienstag 1. März 2016, 20:03
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1731
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: öl lenkung ng16
Moin zusammen,
ich wollte jetzt nicht extra ein neues Thema aufmachen. Es geht um mein NG 22 Lenkgetriebe.

Was kommt da wohl für ne Mompe rein? Das was vorher drin war konnte man nicht mehr identifizieren. Es ist ein Schmiernippel eingedreht aber auch eine Öleinfüllschraube. Also Fett oder Öl? Wenn Öl, wlches am besten, wenn Fett, welches am besten?

Das ist bestimmt wieder so eine Glaubensfrage :roll:

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Dienstag 11. August 2020, 22:16
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1731
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: öl lenkung ng16
viewtopic.php?f=54&t=3326&p=20113&hilit=schmieranweisung#p20113

Ah ich habe gerade gefunden, laut Schmieranweisung einfaches Mehrzweckfett...

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Dienstag 11. August 2020, 22:18
Profil ICQ Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.016s | 18 Queries | GZIP : Off ]