Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Samstag 2. März 2024, 14:57



Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Einspritzpumpe 
Autor Nachricht

Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 17:48
Beiträge: 76
Wohnort: Leuna
Beitrag Einspritzpumpe
Hallo Schrauber,
sorry wenn ich nochmal mit dem Thema nerve. Da ich verschiedene Einspritzpumpen an unseren NG22 gesehen habe nun noch eine Version. Auf der Pumpe steht auch ein Typ jedoch finde ich keine Infos dazu.
Weiterhin frage ich mich, ob die Schraube an der Oberseite ein Entlüftungsschraube für die Pumpe ist.

MfG
Ludger


Dateianhänge:
IMG_20211007_132438.jpg
IMG_20211007_132438.jpg [ 4.93 MiB | 8771-mal betrachtet ]
Sonntag 24. Oktober 2021, 20:27
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4122
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Hallo Ludger,

der NG22 ist jetzt nicht so mein Spezialgebiet, aber soweit ich weiß, ist diese Pumpe mit den seitlichen Abgängen der Einspritzleitungen eine DDR-Variante, also nicht die original am KD15Z verbaute Natter-Pumpe.
Dazu sollte dir Marvin genaueres sagen können.
Von der Funktionsweise her ist die aber mit der Natter-Pumpe vergleichbar.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Sonntag 24. Oktober 2021, 21:21
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1859
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Moin Ludger und Uli,
manches stimmt, manches nicht ;)
Die Pumpe mit den seitlichen Abgängen ist der DDR-Nachbau (grob gesprochen) und ist prinzipiell schlechter als das Original, geht aber auch.
Original war Deckel und nicht Natter (vielleicht gab es auch Natter, habe ich aber nicht auf dem Schirm).
Die Bezeichnung die du fotografiert hast sagt mir erst mal garnichts.
Welche Angabe noch falsch war, ist das ich mich damit auskenne :lol:

Meine hat auch Michael Braun aus Nordhorn überholt.
Was bei der Pumpe echt blöde ist, die zu entlüften.
Die Schraube oben drauf ist zum entlüften, aber geht schwierig. Meiner Meinung nach nicht im verbauten Zustand, sondern nur hochkant im Schraubstock.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Montag 25. Oktober 2021, 06:46
Profil ICQ Website besuchen

Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 17:48
Beiträge: 76
Wohnort: Leuna
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Hallo, hier mal ein Bild im eingebauten Zustand.. Die Dieselleitung kommt seitlich links an die Pumpe.
MfG
Ludger


Dateianhänge:
IMG_20210918_151932.jpg
IMG_20210918_151932.jpg [ 6.77 MiB | 8759-mal betrachtet ]
Montag 25. Oktober 2021, 08:00
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1859
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Ja das ist wie gesagt die gleiche wie bei mir, also das was ich geschrieben habe stimmt so auch weiterhin.
Ich sehe dein Anlasserhalter ist auch gebrochen wie meiner, anhand der Löcher im Halter denke ich der ist auch so umgebastelt, dass da dann ein gebogener Flachstahl über geschraubt wird?

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Montag 25. Oktober 2021, 12:47
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4122
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Einspritzpumpe
So sieht das in der ETL / BA aus:

image_id: 160

Ob original Deckel- oder Natter-Pumpe verbaut war, ist eigentlich egal, da die beiden austauschbar sind (lt. Michael Braun)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Montag 25. Oktober 2021, 14:23
Profil

Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 17:48
Beiträge: 76
Wohnort: Leuna
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Hallo,
danke für eure Infos. Was mich nur wundert ist, das bei meinem Model die Leitungen zu dneen Düsen nach vorn abgehen. Ist das nun eine Variante von Natter oder Deckel oder halt eine Pumpe die gerade gepaßt hat von irgend einem Traktor.
MfG
Ludger


Montag 25. Oktober 2021, 17:54
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1859
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Nein, wie schon beschrieben: Diese Pumpe wurde in der DDR so gebaut, auf Basis der Deckelpumpe, ist aber halt keine. Die wurden dann an den Brockenhexen (RS 02) usw verbaut oder halt auch an einen NG 22 später angebracht wenn dieser mal ne neue Pumpe brauchte. Weil man für die Deckelpumpen halt nichts mehr bekommen konnte in der DDR. Aber diese Ostpumpe geht ja auch, also wurde die nachträglich angebaut. So war es meistens.
Schau in meinen Restaurationsbericht rein, an meinem NG 22 ist genau die gleiche Pumpe dran.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C, Normag NG 22, Deutz F2M 417,
Mercedes-Benz S124 300TD, VW Polo 6N Harlekin


Dienstag 26. Oktober 2021, 00:50
Profil ICQ Website besuchen

Registriert: Samstag 12. Oktober 2019, 17:48
Beiträge: 76
Wohnort: Leuna
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Hallo zusammen,
bei den vielen Möglichkeiten eine Einspritzpumpe zu entlüften habe ich mich entschieden, Pumpe abbauen die Stößel an der Pumpe per Hand ein paar mal gedrückt angebaut entlüftet und sie da sie macht was sie soll nämlich Diesel pumpen. Dann per Hand vorgepumpt und der Diesel kommt bis zu den Einspritzdüse. Startversuch ohne Erfolge, Die Einspritzdüsen abgedrückt und knapp unter 100 Bar kommst ein "Strahl" Diesel vorn rauß und ein Teil aus der Öffnung für die Rücklaufleitung, also Düsen dahin. Nun hab ich das Problem neue Düsen zu bekommen bzw einbauen und abdrücken lassen bzw alles überholen zu lassen.
Kennt wer jemanden der sowas professionell hinbeommt ?

MfG
Ludger


Dienstag 26. Oktober 2021, 19:29
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 4122
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Einspritzpumpe
Hallo Ludger,

ich würde es mal hier versuchen:

https://www.historische-ersatzteile.de/

Fragen kostet nichts... 8-)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Es gibt keine dummen Fragen - es gibt nur dumme Antworten ;)

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23K
O&K T18A
Stock Ex-Holzvergaser
Allgaier A16
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Dienstag 26. Oktober 2021, 20:27
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.016s | 18 Queries | GZIP : Off ]