Normag-Forum.de
http://normag-forum.de/

Demontage Rootsgebläse
http://normag-forum.de/viewtopic.php?f=31&t=4203
Seite 1 von 1

Autor:  Rottalhebbe [ Dienstag 22. Februar 2022, 12:29 ]
Betreff des Beitrags:  Demontage Rootsgebläse

Dateianhang:
20220215_144922_1644961100334_resized.jpg
20220215_144922_1644961100334_resized.jpg [ 481.44 KiB | 25116-mal betrachtet ]
Dateianhang:
Demontage-Riemenscheibe-Welle.png
Demontage-Riemenscheibe-Welle.png [ 3.21 MiB | 25116-mal betrachtet ]
Dateianhang:
20220222_103837_1645522836558.jpg
20220222_103837_1645522836558.jpg [ 1.82 MiB | 25116-mal betrachtet ]
Dateianhang:
20220222_103821_1645522836673.jpg
20220222_103821_1645522836673.jpg [ 2.23 MiB | 25116-mal betrachtet ]
Dateianhang:
20220215_113221_1644961104985_resized.jpg
20220215_113221_1644961104985_resized.jpg [ 634.94 KiB | 25116-mal betrachtet ]
Kann mir einer Typs zur Demontage des Rootsgebläse von meinem NH 35 geben.
Ich vermute, dass die Abdichtung zwischen den Lagern und dem Raum der Doppelkolben nicht mehr ausreichend dicht ist.
Dadurch wird vermutlich das überschüßige Öl in den Zylinder gefördert und über den Auspuff ausgeworfen.
Zudem kommt es dadurch zu einem nicht kontrollierbares hochdrehen und Nagelns des Motors .
Mein Problem ist dass ich nicht weiß ob die Riemenscheibe auf die Welle des Gebläses aufgepresst ober aufgeschraubt ist.
Hat einer schon so ein Rootsgebläse demontiert und wo kann evtl. Ersatz bzw. Ersatzteile bekommen.

Dateianhänge:
20220215_152910_1645522836765.jpg
20220215_152910_1645522836765.jpg [ 2.75 MiB | 25116-mal betrachtet ]

Autor:  masterpiece [ Mittwoch 23. Februar 2022, 09:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Moin, dir ist hoffentlich bewusst, dass du da einen äußerst seltenen Motor hast. Ich will dich jetzt nicht entmutigen, aber ich befürchte fast, dass du da keinen zweiten findest der noch so was hat, daher vermutlich auch keinen Erfahrungsbericht. Ich wünsche dir natürlich trotzdem das Beste!
Schön ist, dass du so viele Fotos einstellst, dadurch kann dir vielleicht trotzdem eine Fachkraft helfen, und für alle andere ist es durch die Fotos sehr interessant ;)

Autor:  Rottalhebbe [ Freitag 25. Februar 2022, 21:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Danke, werde dranbleiben. Vielleicht finde ich noch den entsprechenden Ratgeber.
Wenn sich was tut stelle ich wieder das Ergebnis rein.

Autor:  Normag-Uli [ Montag 28. Februar 2022, 00:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Eventuell wirst du bei den Hanomag-Zweitakt-Spezialisten fündig.
Die Hanomag-Zweitaktdiesel hatten auch ein Roots-Gebläse.

Autor:  Rottalhebbe [ Montag 28. Februar 2022, 19:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Danke Uli,
weist du wie und wo ich so ein Hanomag-Spezialist finden kann.

Autor:  Normag-Uli [ Dienstag 1. März 2022, 01:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Frag doch mal unser Mitglied "ursuspowerdiesel" - der besitzt einen Hanomag C224 und ist LaMa-Mechaniker.
Der sollte dir zumindest weiterhelfen können.

Autor:  Rottalhebbe [ Mittwoch 2. März 2022, 12:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Hallo Uli,
vielen Dank für diese Info.
Leider habe ich seine Emailaddr. nicht gefunden - kannst du mir weiterhelfen mit ihm Kontakt aufzunehemen.
Mfg.

Autor:  Normag NG15 [ Donnerstag 3. März 2022, 17:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Demontage Rootsgebläse

Hallo Rottalhebbe,

Du kannst hier über das Forum dahingehend eine PN an unseren Moderator Ursuspowerdiesel schreiben.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/