Normag-Forum.de
http://normag-forum.de/

NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24
http://normag-forum.de/viewtopic.php?f=37&t=3485
Seite 1 von 3

Autor:  amazon [ Montag 27. Mai 2013, 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Hallo,
mein Normag muß zum TÜV. In diesem Zusammenhang möchte ich mir als Alternative zu 8.00-24 weitere Reifengrössen für hinten eintragen lassen, damit ich bei ebenfalls anstehender Reifenerneuerung mehr Spielraum habe und evtl. neben 8.3 auch 9.3-24 o.ä. aufziehen kann. Beim Vorabgespräch beim TÜV hat man mir nahegelegt, daß eine andere Reifengröße nur nach Beleg dessen, daß der NG16 auch ursprünglich mit größeren, oder besser, höheren Reifen ausgeliefert wurde. Hierbei wurde vor allem auf ein anderes Bremsverhalten bzw. durch den größeren Radradius entstehenden Hebel erhöhten Pedaltrittkräften verwiesen.

Frage: Kann mir einer eine Kopie eines Fahrzeugbriefes seines NG16 schicken, wo evtl . die Reifen der Hochradversion oder 9.3 eingetragen wurde. Damit würde ich das Bremskraftthema erschlagen beim TÜV erschlagen.

Gruß
Amazon

Autor:  Normag-Uli [ Montag 27. Mai 2013, 20:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Für deinen TÜV-Prüfer zur Info:

8.00-24 gibt es nicht mehr - die Ersatzgröße ist 8,3-24 (das sollte er eigentlich wissen :roll: )
9,5-24 ist keine Hochradversion, sondern lediglich einen Zoll breiter und damit 2 Zoll größer im Durchmesser (exakt sind es 1,2" bzw. 2,4")
In den neuen Kfz-Papieren ist immer nur eine Größe eingetragen.

Aus der Ersatzteilliste gehen alle möglichen Reifengrößen-Varianten hervor, die alle mit der gleichen Bremse funktionieren - vermutlich war der TÜV-Prüfer unter 40,,,
...Hauptsache Inschenör :roll: :roll:

Autor:  Nudels [ Montag 27. Mai 2013, 21:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Hallo zusammen,

ich hänge mich, dreist wie ich nun mal bin, einfach an diesen Thread ran.

Auch ich benötige eine Kopie eines Briefes für die Zulassung meines NG 16. Leider hatte der Verkäufer keine Papiere.

Brauch ealso für den TÜV ne Kopie. Eingetragene Reifengröße ist mir Wurst :-)


Grüße

Nudels

Autor:  Alexander [ Montag 27. Mai 2013, 21:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Hallo

Einfach mal in die Galerie schauen. Da ist mindestens ein NG 16/Faktor 1 original Brief drinnen.

Gruß

Alexander

Autor:  Normag-Uli [ Montag 27. Mai 2013, 21:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Hier ist mal eine Seite davon:

image_id: 4443

Einfach mal vorwärts und rückwärts blättern ;)

Autor:  Markus [ Dienstag 28. Mai 2013, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

@amazon
wie Uli schon sagte ist der 8.3 Ersatz für den 8.0 den es nicht mehr gibt (leider)
Die Höhe beträgt 995mm und beim 9.5 sind es 1050mm
Diskutieren würde ich mit dem TÜV Mann nicht, er hat die zu akzeptieren und du hast eh keine andere Wahl als die Ersatzgröße zu nehmen.

Autor:  Frank [ Dienstag 28. Mai 2013, 12:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Die Frage ist dann nur noch ob der 9.5 auf dieselbe Felge drauf darf, auf der der 8.0 bzw. 8.3 drauf war? Eigentlich müsste das dann eine andere Felge sein :roll: Aber ich hab noch keinen TÜV-Prüfer gesehen, der die in der Felge eingeschlagene (und oft von Farbe zugeschmierte) Größe gesucht hat. Ein Kollege von mir hat auf W7 x 24 Felgen 11.2 x 24 Reifen drauf gemacht. Sieht jetzt fast nach Ballonreifen aus. Er ist einwandfrei durch die Erstabnahme beim TÜV gekommen, und seitdem schon mehrfach durch den zweijährlichen TÜV.

Gruß Frank :)

Autor:  Markus [ Dienstag 28. Mai 2013, 12:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Zitat:
Hierbei wurde vor allem auf ein anderes Bremsverhalten bzw. durch den größeren Radradius entstehenden Hebel erhöhten Pedaltrittkräften verwiesen.

Der kommt wohl grad von der Schule :lol:

Autor:  Normag-Uli [ Dienstag 28. Mai 2013, 12:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Markus hat geschrieben:
Zitat:
Hierbei wurde vor allem auf ein anderes Bremsverhalten bzw. durch den größeren Radradius entstehenden Hebel erhöhten Pedaltrittkräften verwiesen.

Der kommt wohl grad von der Schule :lol:

Ich sach ja: garantiert unter 40 vermutlich jünger - und in der ETL gibt's nur eine Bremse für alle Bereifungen.
Das kann er natürlich gerne schriftlich haben - die können ja meistens nur bescheinigen, was andere schon bescheinigt haben 8-)

Autor:  m.weis [ Dienstag 28. Mai 2013, 16:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: NG16 Alternative Reifengrösse zu 8.3-24

Wahnsinn, war ja auch mal beim TÜV beschäftigt, aber auf den Gedanken mit den Pedalkräften wäre ich bei so einem alten Traktor gar nicht gekommen !

Gruß Marcus

Seite 1 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/