Normag-Forum.de
http://normag-forum.de/

Reifengröße NG 16
http://normag-forum.de/viewtopic.php?f=38&t=3971
Seite 1 von 1

Autor:  BM 15 B [ Mittwoch 29. Januar 2020, 16:09 ]
Betreff des Beitrags:  Reifengröße NG 16

Hallo Forengemeinde
Ich bin auf der Suche nach einem offiziellen Dokument, in dem für den NG 16 auf der Hinterachse Reifen der Größe 9 - 24, bzw. 9,5 - 24 eingetragen sind. Der von mir dazu befragte TÜV Prüfer erkennt weder die Eintragungen in der original ETL noch die in der alten Preisliste (in beiden stehen sie drin) an und macht die Eintragung von einem aufwendigen und teuren Einzelgutachten abhängig.
In meinem alten Papp Brief sowie im neuen Brief und Schein sind Reifen 8,3 - 24 eingetragen.
Wer kann mir da mit einer Kopie möglichst des alten Papp Briefs oder einem anderen aussagekräftigen Dokument helfen?
VG

Autor:  Normag-Uli [ Mittwoch 29. Januar 2020, 17:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Der soll mal seinen Ingenieurs-Titel zurück geben :roll:
Wenn er ein wenig Ahnung hätte, sollte er wissen, dass die alten Reifen erheblich größer waren als die "Ersatz"-größen
Ausserdem ist z.B. 9-24 nicht gleich 9.00-24; 9.00-24 entspricht eher der heutigen Größe 11.2-24

In deinem alten Papp-Brief steht 8,3-24 drin? :? Nicht 8-24 oder 8.00-24?

Versuch's mal bei einer anderen Prüforganisation ;)

Autor:  Normag-Uli [ Mittwoch 29. Januar 2020, 17:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Noch etwas:

Erstens werden heute in den Papieren nur die Mindestgrößen der Reifen eingetragen und nicht mehr wie früher alle zulässigen Größen.

Zweitens kommt es bei der Reifengröße auf die richtige Kombination von Vorder- und Hinterrad an:

image_id: 6307 image_id: 6306

Autor:  Normag-Uli [ Freitag 31. Januar 2020, 18:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Auf Seite 8 des Original-Pappbriefes steht die Nummer der allgemeinen Betriebserlaubnis.
Das ist für den NG16 die Nr. 471

image_id: 4451

Anhand dieser Nr. kann der Inschenör des TÜV ermitteln, welche Reifengrößen in welcher Kombination für den Schlepper zulässig sind.

Ist nur traurig, dass man deren Arbeit machen muss und sie anschließend auch noch teuer dafür bezahlen muss :evil: :evil:

Autor:  BM 15 B [ Freitag 31. Januar 2020, 20:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Danke Uli!
Auf die Nummer dieser allgem. Betriebserlaubnis werde ich den Herren mal hinweisen. Mal sehen was er sagt.
VG

Autor:  Normag-Uli [ Sonntag 2. Februar 2020, 17:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Normag-Uli hat geschrieben:
Auf Seite 8 des Original-Pappbriefes steht die Nummer der allgemeinen Betriebserlaubnis.
Das ist für den NG16 die Nr. 471

image_id: 4451

Anhand dieser Nr. kann der Inschenör des TÜV ermitteln, welche Reifengrößen in welcher Kombination für den Schlepper zulässig sind.

Ist nur traurig, dass man deren Arbeit machen muss und sie anschließend auch noch teuer dafür bezahlen muss :evil: :evil:

Offenbar stimmen die Angaben in diesem Brief nicht :o
Als Typ-Schlüssel-Nr. ist die 203 eingetragen, welche aber zum NG15 gehört.

Die korrekte Nr. zum NG16 - Typ-Schlüssel-Nr. 204 - lautet 714.
Die ausstellende Behörde der allgemeinen Betriebserlaubnis war der Bundesminister für Verkehr. Bonn, 9.6.1951.

Autor:  Pudli [ Montag 23. März 2020, 14:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Danke für die Infos!
Ist auf jeden Fall gut zu wissen ;)

Apropos Reifen, wo kauft ihr denn diese?
Ich bin so zu sagen, Anfänger auf diesem Gebiet und jede Info ist mir sehr wichtig!!!

Reifen habe ich bisher nur für meinen Wagen gekauft, und zwar online hier https://www.onlineraeder.de/komplettraeder.asp! Ein echt guter Shop, der neben großer Auswahl auch alles andere als teuer ist! Da sollte man echt mal einen Blick reinwerfen! Lohnt sich auf jeden Fall... würde mich freuen, wenn es dem ein oder anderen von Nutzen wäre!!!

Liebe Grüße!!!

Autor:  Normag-Uli [ Montag 23. März 2020, 16:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Hallo,

eine gute Adresse ist z.B. http://schlepperreifen.eu/

Da brauchst du allerdings jemanden, der sie montiert - also vorher mal den örtlichen Reifenhändler nach einem Angebot inkl. Entsorgung der Altreifen fragen ;)

Für unsere Hobby-Zwecke müssen es nicht die teuersten sein, allerdings neigen manche (!!) Nicht-EU-Import-Reifen dazu s.g. Standplatten zu entwickeln, wenn sie länger nicht bewegt werden.

Autor:  countryman [ Donnerstag 26. März 2020, 11:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Reifengröße NG 16

Normag-Uli hat geschrieben:

Da brauchst du allerdings jemanden, der sie montiert



Genau so sieht es aus. Zwar geht das bei den Dimensionen grundsätzlich auch von Hand, aber gerade die ausgehärteten Altreifen sitzen oft brutal fest auf der Felge.
Einfach mal beim örtlichen Landmaschinenbetrieb anfragen, die sind inzwischen in aller Regel auch für den kompletten Reifendienst ausgestattet und gewohnt, wirtschaftlich anzubieten.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/