Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sonntag 26. Mai 2019, 11:27



Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14
NG 22 Baujahr 1941 überholen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1434
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Du hattest einen Zahlendreher, ich hatte einen Achsabstand von 146,5 mm gemessen, damit hätte man eine Zahnüberdeckung von 20 mm, das könnte schon so in etwa hin kommen.

Zu den Dichtungen danke ich dir für deine Einschätzung. Abil in Meterware 0,5 und 1,0 hätte ich nämlich auch angestrebt. Hast du die denn trocken verlegt? Ich verbaue die Papierdichtungen immer in Kombination mit Hylomar aus der Tube. Das hat sonst geklappt. :?

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Donnerstag 18. April 2019, 12:08
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3274
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
masterpiece hat geschrieben:
...Was ich aber dennoch jetzt schon sehen konnte, dass in den Kammern die rote Schutzfarbe größtenteils weg ist (bestimmt durch die ganzen Metallspäne weg geschmirgelt… :roll: ) Sollte mir das egal sein? Rosten kann es ja nicht, da ja eh alles voller Öl ist, oder sehe ich da was falsch? Wenn ich die Farbe doch neu auftragen sollte, was für eine nimmt man dann? Ist das standard rot-braune Grundierung oder ist das was Besonderes?...

In einem sehr elitären Forum für Rotnasen 8-) :mrgreen: hat allen Ernstes mal jemand nach dem RAL-Ton gefragt :shock:
Ich würde da nichts machen, im schlimmsten Fall blättert die Farbe wieder ab und dann hast du die zwischen den Zahnrädern oder Lagern.
Es ist, wie du schon geschrieben hast, eine Schutzfarbe, damit das Gehäuse auf dem Weg von der Gießerei zur Montage keinen Rost ansetzt.
Einmal Öl drin rumgeschleudert und da rostet nie wieder etwas

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550T
Yamaha XJ650


Donnerstag 18. April 2019, 21:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 93
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Super, der klassische Zahlendreher und selbst nicht bemerkt.
Danke Marvin, in dem Fall glaube ich das deine Messung richtig war.
Zur Dichtung: Ich wollte den Deckel nicht verkleben und hatte deshalb ohne Hylomar verschraubt.
Seid ich das KENT Gasket kenne arbeite ich nur noch damit. Das dichtet hervorragend und lässt sich wieder gut trennen.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Freitag 19. April 2019, 09:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 93
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Hallo Marvin,
nur der Sicherheit wegen, hat deine Schneckenwelle auch Durchmesser 70 über die Zähne gemessen?
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Samstag 20. April 2019, 11:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1434
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Die Schnecke messe ich die Tage noch mal wenn ich in die Werkstatt komme.

Was das Abdichten angeht kannte ich bis jetzt nur Hylomar. Von der Dichtfähigkeit war ich immer ganz zufrieden, aber ich gebe dir Recht, das ist schon blöd wenn man noch mal ran muss, muss man erst mal wieder alles sauber kratzen und Dichtungen neu machen, das hat man nicht wenn man nicht verklebt. Hm mal sehen.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Dienstag 23. April 2019, 07:00
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1434
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Guten Morgen,

ein ganz kurzes Update von mir: Ich habe mir mittlerweile einen kleinen Bock auf einen Rollwagen gebaut, auf diesen möchte ich das Getriebe packen, denn habe ich eine angenehme Arbeitshöhe und kann das auch ganz flexibel durch die Gegend rollen und verstauen. Wie gut das klappt bleibt abzuwarten. Das Meiste davon habe ich auch sauber, so dass ich theoretisch an den Zusammenbau gehen könnte. Aber ich muss erst einen neuen Arbeitsplatz finden, da wo es jetzt steht ist mir das zu zugig und staubig, da weht mir zu viel Dreck in die Kiste bevor der Deckel drauf ist. Alle Lager, Wellendichtringe und Papierdichtungen habe ich jetzt auch schon geliefert bekommen. Ich stelle die Tage mal eine Stückliste ein, welche Positionen, welche Größen und welche Preise ich bezahlen musste. Ich denke das könnte für so Manchen hier interessant sein.

Zudem war ich Gestern in der anderen Werkstatt wo auch die Schnecke liegt und so konnte ich dir endlich den Außendurchmesser nachmessen Sepp ;) Ja es sind 70 mm

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Dienstag 7. Mai 2019, 06:43
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 93
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Vielen Dank Marvin. Damit habe ich nun alle Daten um einen verbindlichen Kostenvoranschlag machen zu lassen.
Wie schaut es mit deinem Motor aus?
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Montag 13. Mai 2019, 09:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1434
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Es gibt einige kleine Neuigkeiten. Ich habe jüst ein tolles Rollbrett erstanden, zudem einen kleinen Bock aus Kantholz gebaut. Jetzt habe ich eine super Arbeitshöhe und habe das Getriebe sogar noch flexibel 8-)

image_id: 5845image_id: 5846

Den gröbsten Dreck habe ich da auch schon runter und raus. Aber an die Feinheiten muss ich noch mal ran.

Zudem habe ich mein Schneckenrad fertig gebohrt wieder bekommen. Dazu hat mein Bekannter noch das eine Kegelrad vom Differential neu gelagert, Mittels Messingbuchse.

Dritte Fortschritt sind kleine Motorenteile die ein weiterer unserer Vereinskollegen bearbeitet hat. Bolzen der Drehzahlverstellung neu gedreht, Abstellwelle vorne mittels Messingbuchse neu gelagert und Schleifring für den Einspritznocken komplett neu angefertigt. Fotos habe ich da von leider noch nicht.

Jetzt habe ich noch eine Frage: Da im Differential (und größten Teils auch im restlichen Getriebe) sämtliche Passscheiben fehlen brauche ich da von so einige. Wisst ihr da eine gute Bezugsquelle?

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Montag 13. Mai 2019, 21:35
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3274
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Hallo Marvin,

Passscheiben sind zylinderringförmige Normteile nach DIN 988.
Die solltest du eigentlich im Eisenwarenhandel oder online kaufen können.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550T
Yamaha XJ650


Dienstag 14. Mai 2019, 00:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1434
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Nabend zusammen,

ich bin gerade endlich mal dazu gekommen eine Liste aufzustellen von den Normteilen die ich für den Trecker schon bestellt habe.
Ist sicher noch nicht vollständig, aber das meiste ist drin. Wie letztes mal natürlich gebe ich keine Garantie, dass das für jeden passt. Manches davon ist bei mir wohl wegen Nacharbeit schon speziell.


Dateianhänge:
NG 22 Ersatzteile.xlsx [12.03 KiB]
22-mal heruntergeladen

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD
Dienstag 14. Mai 2019, 22:07
Profil ICQ Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 10, 11, 12, 13, 14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.022s | 15 Queries | GZIP : Off ]