Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Montag 20. Mai 2019, 09:11



Auf das Thema antworten  [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste
NG 22 Baujahr 1941 überholen 
Autor Nachricht
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1782
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Das Steuerwellenrad welches innen ist, braucht eine Passnut als Fixierung .
Das könnte es sein.


Sonntag 23. Dezember 2018, 20:28
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1433
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Guten Abend,
heute war es echt erfolgreich. Ich konnte zu erst die Nockenwelle demontieren. Auf dem Konus ist eine Passfederausfräsung für das Stirnrad. Aber da hinter ist noch eine Ausfräsung?! Und vorne ist ja noch eine Nut, die ich schon vor dem Ausbau sehen konnte. Wofür sind die wohl alle? Bis auf die Passfeder für das Stirnrad sind die anderen ja über.

image_id: 5599

Danach konnte ich die Kurbelwelle demontieren. So mit Kran, wie es damals schon benutzer "NG 23" gezeigt hat. Das ging Super so 8-)

image_id: 5600image_id: 5601image_id: 5603

Jetzt ist der Block ziemlich leer und die Sauberputzerei kann beginnen...

Aber euch allen erst mal frohe Festtage! ;)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Montag 24. Dezember 2018, 21:57
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1433
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Ich hoffe ihr habt die Festtage gut überstanden ;)

Ich habe mich heute mal um die Kurbelwelle gekümmert. Zuerst wollte ich das große Hauptlager Schwungradseitig entfernen. Davor sitzt ein Ring mit zwei Madenschrauben der das Lager Axial sichert. Der musste erst mal weg. Danach beschreibt die Anweisung, dass du nen Abzieher ansetzen sollst. Bei mir flutschte das aber so schon von Hand runter :shock:

image_id: 5626image_id: 5627

Um das Lager aus dem Flansch zu bekommen habe ich den rückseitigen Deckel abgeschraubt, aber dann erst festgestellt, dass das Lager trotz des Deckels zur anderen Seite raus geht?! Das habe ich noch nicht zu ende geblickt was das soll. Naja nun wollte ich noch das Lager von der Reglerseite abziehen. Der Außenring sitzt ja noch im Kurbelgehäuse, so weit so gut. Aber jetzt wird die Reparaturanweisung etwas ungenau. Da steht jetzt nur noch, ich soll einen Abzieher verwenden:

image_id: 5628

Kann das so wohl gemeint sein? Es tut sich nämlich nichts. Ich meine wenn das Lager kaputt geht ist nicht so schlimm, es soll ja runter weil ich eh ein neues will, aber ich habe auch ein wenig Bammel, dass noch was anderes kaputt geht, das man nicht so einfach neu kaufen kann.

Jetzt mal noch eine andere Sache: Um die Wellen abzudichten hat man ja noch nicht die Wellendichtringe verwendet so wie man sie üblicherweise kennt (Umgangssprachlich "Simmerringe") sondern da sind ja überall Filzringe reingedrückt?! Was nimmt man denn da als Neuware? Da hatte ich noch nie was mit zu tun :?

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Freitag 28. Dezember 2018, 18:53
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1433
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Guten Morgen,
also das Lager konnte ich mittlerweile abziehen. Das Heilmittel war mal wieder pure Gewalt mit nem dicken Abzieher ging es. 8-)
Ich habe jetzt mal von allen Lagern die Nummern raus gesucht die jetzt verbaut waren und diese neu bestellt, da die alle keinen guten Eindruck mehr gemacht haben. Es scheint auch nicht so, als wenn da mal was auf ein anderes Lager umgebaut wurde. Scheint also noch alles original zu sein. Deswegen denke ich, dass ich die Lagernummern hier mal preisgeben kann, falls die noch wen anderes interessieren sollte. Falls da doch noch was bei verkehrt ist oder jemand von euch was da einzuwenden hat meldet euch gerne. ;)

Kurbelwelle Schwungradseite
Pendelrollenlager 22313
65x140x48

Kurbelwelle Reglerseite
Zylinderrollenlager N313
65x140x33

Nockenwelle Schwungradseite
Pendelkugellager 2205
25x52x18

Nockenwelle Reglerseite
Rillenkugellager 6207
35x72x17

Pilotlager Kupplung
Rillenkugellager 6202
15x35x11

Einzig bei dem Pilotlager bin ich mir unsicher ob das so original ist. Die dicke Schwungradmutter ist zur einen Hälfte mit Gewinde versehen und zur anderen Hälfte war das Lager eingedrückt. Ist das möglicherweise mal selbst gebastelt worden? Und wenn ja, wie war es dann ursprünglich?

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Donnerstag 3. Januar 2019, 08:14
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1782
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Bei den Pilotlager weiß ich nicht was du meinst :oops:
Zeige mal mit Bildern.
Bie den Lagergrößen kann ich dir leider nicht helfen, das hat bei mir Markus erledigt.

Die Filzdichtungen sind Burgmanndichtungen. Größe habe ich da leider keine Parat :oops:


Donnerstag 3. Januar 2019, 18:33
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3270
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Hawk hat geschrieben:
Bei den Pilotlager weiß ich nicht was du meinst :oops:
Zeige mal mit Bildern.
...

Das Pilotlager ist das, welches die Getriebe-Eingangswelle in der Kurbelwelle/Schwungscheibe führt

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550T
Yamaha XJ650


Donnerstag 3. Januar 2019, 19:02
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1782
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Das ist mir schon klar was ein Pilotlager ist.
Bei mir sitzt es in einer extra Scheibe ,die in die Schwungscheibe eingeschraubt wird und nicht in der Mutter.
Dies kann aber beim NG22 nicht sein. Weil dann die Getriebe Eingangswelle kürzer sein müsste.


Donnerstag 3. Januar 2019, 20:31
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3270
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Wenn ich das richtig im Kopf habe, hat der MIAG doch eine Kardanwelle, während beim NG22 Motor und Getriebe direkt verblockt sind.
Dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die Eingangswelle unterschiedlich ist :?

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550T
Yamaha XJ650


Donnerstag 3. Januar 2019, 23:10
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1782
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Das K30 ist direkt an die Kupplungsglocke geschraubt.
Auf den ersten Bild sieht man in der Schwungscheibe mit Scheibe mit der Pilotlageraufnahme.
image_id: 4870
image_id: 1070


Samstag 5. Januar 2019, 18:59
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 93
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: NG 22 Baujahr 1941 überholen
Das Pilotlager gehört auf jeden Fall in die Kurbelwelle.
In den meisten Fällen wurden damals Messingbuchsen in die Kurbelwelle eingepresst.
Bei meinem NG 22 war eine Büchse aus undefinierbarem Gewebekunststoff. Es wurde mal der Motor getauscht. Ich habe eine spezielle Sintermetallbuchse eingeklebt. Den Hohlraum hinter der Buchse habe ich mit Fett gefüllt.

MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Sonntag 6. Januar 2019, 17:39
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 140 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11 ... 14  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.014s | 14 Queries | GZIP : Off ]