Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Montag 16. September 2019, 00:57



Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Restaurierung NG22 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 102
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Hallo Markus,
wie schnell läuft dein NG 22 mit welcher Bereifung? Ist für mich sehr Interessant.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Freitag 22. März 2019, 12:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. Juli 2015, 22:15
Beiträge: 21
Wohnort: Leipzig
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Hallo Sepp,

der Normag ist immernoch zerlegt, deswegen kann ich dir keine Geschwindigkeit sagen.....Ich geh den Weg jetzt Rückwärts und bau auf F2M414 um. Hab keine Lust mehr auf MWM KD15Z und habe diesen verkauft.

Gruß
Markus


Sonntag 24. März 2019, 08:49
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3298
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Lanzfranz hat geschrieben:
Ich geh den Weg jetzt Rückwärts und bau auf F2M414 um. Hab keine Lust mehr auf MWM KD15Z und habe diesen verkauft.

Gruß
Markus

Hallo Markus,

dann brauchst du aber einen Distanzring zwischen Motor und Kupplungsglocke, da das Lochbild für die Bohrungen der Befestigungs-Schrauben anders ist und vermutlich die Getriebeeingangswelle zu lang ist.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Metz TSA
Suzuki GS550T
Yamaha XJ650


Sonntag 24. März 2019, 17:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 102
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Als ich den NG 22 mit F2m414 Motor gekauft habe, war da ein Distanzring von 12 mm verbaut. Der Motor war aber Schrott. Beim Ausbau des Motors ist der Distanzring in drei Teile zerfallen. Ich habe die Schwungscheibe auf die Drehbank genommen und an der oberen Kante 15 mm schräg zur Mitte abgedreht. (Das musste ich übrigens auch am MWM KD 215 Z machen.) Sonst steht die Schwungscheibe an der Schräge der Kupplungsglocke an. Zuvor habe ich natürlich alles ausgemessen. Die Getriebe-Eingangswelle passte genau, da musste ich nichts ändern. Wichtig ist beim Zusammenbau Motor Getriebe, du hast keine Zentrierung. Deshalb den Schaltstock ausbauen und von Hand das Zahnrad für den 4. Gang einlegen. Bei mir Hatte der 4. Gang geklemmt. Alle Schrauben nochmal gelöst, und mit Wagengeber einmal am Getriebe, hat nichts gebracht, dann am Motor gedrückt, dann konnte ich das Zahnrad ohne Wiederstand auf die Welle schieben. Schrauben wieder festziehen.
So brauchst du nur einen Adapterflansch für den Vorderachsbock, denn da passt Garnichts.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Montag 25. März 2019, 11:06
Profil

Registriert: Samstag 14. März 2015, 12:13
Beiträge: 72
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Unglaublich, ich wollte, ich könnte so arbeiten. Dann würde ich den ganzen Tag restaurieren. So kann ich nur reparieren (lassen).
Weiterhin viel Erfolg.
Christian

_________________
H.C.M.


Montag 25. März 2019, 17:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1461
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Hallo Markus,
schade zu lesen, dass du den MWM wieder abgegeben hast, es bedeutet ja leider eine Entfernung zur Originalität. Aber wenn du mit dem Deutz technisch eher zufrieden bist, sei dir das auch gegönnt. Ich denke mal, dass sich irgendwo auf der Welt jemand tierisch über den MWM gefreut hat 8-)

Aber zurück zu deinem Bericht hier. Du hast ganz Klasse mit Bildern die Überholung deines Getriebes hier dargestellt. Leider ging es irgendwann nicht weiter. Hattest du weiter keine Bilder mehr? Ich wäre wirklich an einer Fortsetzung des Berichtes interessiert ;)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Dienstag 26. März 2019, 15:06
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 8. Juli 2015, 22:15
Beiträge: 21
Wohnort: Leipzig
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Der MWM hatte nen fast umlaufenden Frostriss, und war im inneren total am Ende. Der Umbau ist nicht original aber das nehme ich gern in kauf. Wie schon erwähnt ist an der Getriebe Seite kein Adapterring notwendig, die Bohrungen müssen jedoch entweder im Block oder Getriebe neu gebohrt werden und die Schwungmasse muss auf 5cm Länge ca 2 cm tief abgedreht werden. Alles andere passt. Zum Umbau der Vorderachse ist natürlich ein Adapter notwendig, ich zeige mal einen Vorschlag in den Bildern.

image_id: 5804 image_id: 5805 image_id: 5806 image_id: 5807 image_id: 5808

Bei mir ist der aktuelle Stand so, das ich einen DDR Nachbau Stationärmotor bekommen habe, der wurde komplett zerlegt, die Kurbelwelle auf normal Länge abgedreht und eine Pilotbohrung gesetzt. Zusammen mit neuen Laufbuchsen hat diese jetzt wieder im Gehäuse Platz gefunden.
Es folgen Pleuel mit Kolben usw....

Da mein großer Sohn mit dem 20er Lanz mitfahren möchte hat der Normag erst mal geruht, ich war natürlich nicht faul und habe dem Lanz eine Kabine, ne Sitzbank und paar Kotflügel spendiert, natürlich nicht original aber genau nach meinen Bedürfnissen gebaut.

image_id: 5802

image_id: 5803


Freitag 29. März 2019, 18:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 92
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Hallo zusammen
Vor soviel technischem Verständnis, fachlichem Können, Improvisationskunst und Initiative kann man nur den Hut ziehen. Natürlich ist dazu auch einen entsprechende technische und maschinelle Ausstattung nötig, die aber offensichtlich vorhanden ist. So macht die Oldtimer Restaurierung Spaß.
VG

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Freitag 29. März 2019, 19:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 5. Juli 2015, 11:58
Beiträge: 102
Wohnort: 88099 Neukirch
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Hallo Markus,
ich wollte dir schon meinen Adapter anbieten, aber du hast das selber sehr professionell gelöst.
Super Arbeit und danke für die Bilder. Halte uns bitte weiterhin auf dem Laufenden.
MfG.
NG SEPP

_________________
Normag NG 22
Hanomag R 22
Hanomag R 35
Allgaier A133


Samstag 30. März 2019, 11:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1461
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Restaurierung NG22
Ja ich muss auch sagen, ich bin von dem technischen und handwerklichen Geschick beeindruckt! Stellvertretend zum Beispiel die neu gedrehte Riemenscheibe, die technischen Zeichnungen, das Fahrerhaus auf dem Lanz etc. wirklich Klasse! Zu den Winkern habe ich eine Frage: Hast du da originale von damals bekommen oder gibt es die mitlerweile auch als Nachbau? So aus Interesse 8-)
Ansonsten wünsche ich auch weiterhin gutes Gelingen. Und wenn dir noch mal Fotos von deiner NG 22 Getriebeüberholung über den Weg laufen würde ich mich freuen wenn du die mit uns teilst ;)

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Samstag 30. März 2019, 20:31
Profil ICQ Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.030s | 16 Queries | GZIP : Off ]