Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Samstag 21. Juli 2018, 04:23



Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Restauration F12b 
Autor Nachricht

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 18:08
Beiträge: 95
Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Beitrag Restauration F12b
Hallo Zusammen,
habe es nun endgültig angepackt. Mein F12b ist aufgebockt und ich bin nun angefangen ihn auseinander zu nehmen. Habe zunächst einmal Zylinder und Kolben zur Motoreninstandsetzung gebracht um den Zustand prüfen zu lassen. Hintergrung, er hatte einen sehr hohen Ölverlust über den Motor, auch für einen Zweitakter deutlich zu viel. Wahrscheinlich wird der Zylinder geschliffen/aufgebohrt und mit einem neuen Übermaß-Kolben versehen, der alte hatte schon an zwei Stellen gefressen :x und war von einer früheren Reparatur beschädigt :? . Warte aber noch auf eine Rückmeldung der Firma.
Solange ich ihn nicht zurück habe, beschäftige ich mich mit dem vorderen, linken Radlager. Es war bereits bis zum Anschlag nachgestellt und hatte immer noch eine Menge Spiel. Habe den Radträger abgezogen und die enthaltenen Lager ausgebaut. Da ich im Bereich Fahrzeugtechnik nur Laienwissen habe, hier eine Frage: Wo liegt eigentlich der Verschleiß bei einem Kugel/Kegellager, in den Lagerschalen oder im Lager selber. Kann man nur die Lagerschalen ersetzen oder immer das komplette Lager. Auf dem Achsträger sitzt noch das hintere Lager, s. Bild. Muß das auch runter und ersetzt werden, wenn ja wie bekomme ich es runter?
Weitere Maßnahmen sind dann: Defekte Lichtmaschiene, Blinkanlage nachbauen, Karosseriearbeiten, Lackieren, TÜV, Zulassen und was noch so dazwischen kommt. Als letztes wird der Anhänger noch neu beplankt.
Wäre schön wenn ich von euch online-Unterstützung bei meinem Vorhaben bekommen könnte.

Gruß
Gisbert

Zustand Oktober_08
image_id: 2648

muß das Lager auch runter?
image_id: 2649
image_id: 2650
image_id: 2651


Donnerstag 23. Oktober 2008, 14:42
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3117
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Restauration F12b
Hallo Gisbert,

der Verschleiß im Lager liegt meines Wissens sowohl im Lager als auch in den Schalen.
Lager und Schale gehören zusammen und soweit ich weis, gibt´s die auch nur komplett.
Wenn du das Lager ersetzt und die Lagerschale drin läßt, läuft das neue Lager in den Riefen der Lagerschale, die das alte Lager hinterlassen hat.

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Donnerstag 23. Oktober 2008, 18:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2008, 21:51
Beiträge: 109
Wohnort: 57290 Neunkirchen
Beitrag Re: Restauration F12b
Hallo Gisbert,

ich hab bei meinem alle Lager samt Lagerschalen getauscht. Es gibt sie wie Normag-Uli schon sagt nur komplett zu kaufen. Das hintere Lager müsste eigentlich ohne größere Mühe runtergehen. War jedenfalls bei mir so. Vielleicht mal ein wenig mit einem Schraubenzieher hinter und dann müsste es sich abziehen lassen.

P.S.: Die Radnarbenmutter noch nicht lackieren, da du die sicher zum Nachstellen nochmal aufmachen musst nachdem die Lager ein wenig gelaufen sind.

Gruß!
kalle

_________________
Kornett I K12a Bj. 1956
Hast du einen Normag an der Hand, kannst du fahren im ganzen Land!


Donnerstag 23. Oktober 2008, 19:05
Profil

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 18:08
Beiträge: 95
Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Beitrag Re: Restauration F12b
Moin Zusammen,
hat jemand von euch zufällig eine funktionierende Lichtmaschiene für F12b oder weiß jemand wo eine rumliegt und nicht gebraucht wird? s. Foto
Bosch REE 75/12/1800A

Gruß
Gisbert

image_id: 2652


Mittwoch 29. Oktober 2008, 15:45
Profil

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 18:08
Beiträge: 95
Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Beitrag Für F12b
Hallo,
suche für meinen F12b eine funktionierende LM, s. Foto.

Gisbert

Bosch REE 75/12/1800A
image_id: 2652


Mittwoch 29. Oktober 2008, 15:53
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3117
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Für F12b
Hallo Gisbert,

brauchst du eine komplette Lima?

Kohlen gibt´s hier:

http://cgi.ebay.de/BOSCH-Traktor-Lichtm ... 286.c0.m14

...ansonsten mal bei ebay schauen, evtl. passt auch eine andere von Bosch, das können dir die anderen Zwei-Takt-Spezis sicher sagen ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Mittwoch 29. Oktober 2008, 19:25
Profil

Registriert: Donnerstag 13. März 2008, 18:08
Beiträge: 95
Wohnort: 49479 Ibbenbüren
Beitrag Re: Für F12b
Hallo,
habe keine Ahnung wo das Problem ist, die Kohlen sind m.E. noch groß genug. An den Anschlußklemmen liegt jedenfalls keine Spannung an wenn die LM dreht :( .

Gruß
Gisbert


Mittwoch 29. Oktober 2008, 20:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 14. März 2008, 21:51
Beiträge: 109
Wohnort: 57290 Neunkirchen
Beitrag Re: Für F12b
Hallo Gisbert,

wie hast du denn gemessen? Eine Anschlussklemme ist für die Kontrollleuchte und führt bei Stillstand + und die andere Klemme bei drehender LM, dann ist die Klemme für die Kontrollleuchte spannungsfrei. Beides wird gegen Gehäusemasse gemessen. Vielleicht funktioniert sie ja noch und es war nur was falsch angeschlossen.

Gruß!
kalle

_________________
Kornett I K12a Bj. 1956
Hast du einen Normag an der Hand, kannst du fahren im ganzen Land!


Mittwoch 29. Oktober 2008, 20:35
Profil

Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 22:57
Beiträge: 94
Wohnort: 26427 Werdum
Beitrag Re: Restauration F12b
Hallo Normagfreunde,

Lima die rum-liegen und nicht gebraucht werden gibt es nicht. Was ist genau mit dieser Lichtmachine los? Ich denke mal, das es, wie bei vielen Lima, der Regler ist. Ich habe ihn bei meinem NG15 durch einen elektronischen Regler ersetzt. Die Kosten waren geringer als bei einem mechanischen Regler und zuverlässiger ist der auch.

Gruß aus Ostfriesland

hera4711


Zuletzt geändert von hera4711 am Mittwoch 29. Oktober 2008, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.



Mittwoch 29. Oktober 2008, 23:13
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3117
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Restauration F12b
Es gibt schon Lima, die rumliegen - das heißt aber nicht, dass sie nicht gebraucht würden ;)

Bei ebay stehen immer einige drin - 1800 U/min. ist auch nicht unüblich.

Aber du hast Recht: Ich würde auch auf den Regler tippen :)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Mittwoch 29. Oktober 2008, 23:19
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.021s | 16 Queries | GZIP : Off ]