Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 21. November 2018, 18:26



Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager... 
Autor Nachricht
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:09
Beiträge: 1353
Wohnort: 34439 Willebadessen
Beitrag Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...

Laufbuchseø95,0 - 95,035mm höchster zulässiger Verschleiß +0,3mm
LaufbuchseVorstehmaß über Oberkante Kurbelgeh. 0,06 - 0,11 mm
Kolben94,89 - 94,9 mm Spiel im UT 0,1 - 0,145 mm
KolbenAbstand Oberkante im OT 1,6 - 2,2 mm
KolbenSpaltmaß 2,8 - 3,4
Kopfdichtung1,5 mm
Kolbenbolzen35,99 - 36,00 mm
KolbenbolzenSpiel im Pleul 0,05 - 0,076 mm
Pleullager64,94 - 64,97 bzw. 69,94 - 69,97 mm
PleullagerHohlkehlenradius 5 mm, zulässige Unrundheit des Zapfen 0,10 mm
Pleullager0,1 mm Vorspannung, Radialspiel 0,03 - 0,090 max. 0,20 mm
PleullagerAxialspiel 0,05 - 0,25 mm max. 0,40 mm
PleulstangeLänge 309,95 - 310,00 mm

_________________
Gruß Markus :)
Bild
-Revision und Neuerstellung historischer Bauteile
-Dreh , Fräs, Bohr & Schleifarbeiten


Dienstag 24. März 2009, 21:52
Profil Website besuchen

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 05:59
Beiträge: 13
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Hi Markus
Möchte das Spaltmass mal anzweifeln. Oder mit meinem Motor stimmt was nicht. Denn bei meinen Motor, also der KD 15 Z, ist das so. Gemessen von oberkannte Motorblock bis auf die höchste stelle vom Kolben, der Kolben steht auf OT, habe ich das mass von 3,4 mm, dazu kommt die Kopfdichtung mit 1,5 mm, macht zusammen 4,9 mm. Die beiden Kolben haben eine aussparung in dem die Vorkammer beim OT eingelassen ist. Die Vorkammern in meinen Zylinderkopf stehen ca. 8 mm im Brennraum, also sie ragen ca. 8 mm aus dem Zylinderkopf herraus. Da die aussparung in den Kolben aber nur 3mm beträgt, und meine Vorkammern Kaputt waren, vermute ich das das mass zwischen Kolben und Vorkammen gleich null war. Bruch warscheinlich durch lose in den Pleullagern. Das spaltmass ist das engste und kleinst gemessene mass zwischen Kolben im OT und Zylinderkopf. Berichtige, wenns ander ist. Das große Spaltmas wird auch wohl die ursache dafür sein , das die Motoren im kalten zustand Qualmen oder auch bei niedriger drehzahl. Zum vergleich, ein Deutzmotor F2l 812 hat ein spaltmass von 1,5 mm, der 912er Motor sogar 1-1,2 mm.
PS: Ich such immer noch Vorkammern oder ein Komplenten Zylinderkof oder auch ein ganzen NG 22.
Ein schönen Tag und schöne Grüße aus der Wesermarsch von

Karl-Wilhelm


Samstag 28. März 2009, 08:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:15
Beiträge: 263
Wohnort: 83527 Kirchdorf
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
servus Karl-Wilhelm,

suchst du so etwas ?
hätte ich zwei aus Eigenanfertigung , Material W85 (Wolfram)

image_id: 2912

_________________
Gruß Schorsch
NORMAG fahren, Diesel sparen


Samstag 28. März 2009, 10:22
Profil Website besuchen

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 05:59
Beiträge: 13
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Hi Schorsch
Klar such ich so etwas! Nun gibs aber scheinbar zwei größen. Ich habe hier eine die am Gewinde gemessen 20mm ist. Die scheint zu groß zu sein. Originale sind noch eingebaut, sehen aber kleiner aus.
Kannst mir mal mailen was die Kosten sollen?
Oder am besten anrufen, oder ich rufe zurück.
04454 8447 am besten nach 19:00 Uhr
oder 01792078457


Samstag 28. März 2009, 16:21
Profil

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 05:59
Beiträge: 13
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Kannst auch nee Email schreiben!
Karl-Wilhelm1@t-online.de


Samstag 28. März 2009, 17:17
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:09
Beiträge: 1353
Wohnort: 34439 Willebadessen
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Zitat:
Hi Markus
Möchte das Spaltmass mal anzweifeln


Spaltmaß 2,8 - 3,4

Sind Original Angaben von MWM.

Zitat:
Gemessen von oberkannte Motorblock bis auf die höchste stelle vom Kolben, der Kolben steht auf OT, habe ich das mass von 3,4 mm


Hast dir das doch eben selber beantwortet.

_________________
Gruß Markus :)
Bild
-Revision und Neuerstellung historischer Bauteile
-Dreh , Fräs, Bohr & Schleifarbeiten


Samstag 28. März 2009, 17:30
Profil Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:09
Beiträge: 1353
Wohnort: 34439 Willebadessen
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Zitat:
Klar such ich so etwas! Nun gibs aber scheinbar zwei größen. Ich habe hier eine die am Gewinde gemessen 20mm ist. Die scheint zu groß zu sein. Originale sind noch eingebaut, sehen aber kleiner aus.


Auf Grund von Hitzeschäden wurden sie baulich von MWM verändert.

_________________
Gruß Markus :)
Bild
-Revision und Neuerstellung historischer Bauteile
-Dreh , Fräs, Bohr & Schleifarbeiten


Samstag 28. März 2009, 21:43
Profil Website besuchen

Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2008, 05:59
Beiträge: 13
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Hi Markus
Das Spaltmass ist nicht das mass von oberkannte Kolben zur oberkannte Laufbuchse im OTbereich,
sondern es ist das mass von oberkannte Kolben im OT-bereich bis unterm Zylinderkopf. Beim Luftgekühlten Motor wird das mit ausgeichsscheiben eingestellt. Kugs DU. http://www.landtreff.de/viewtopic.php?t=15746
Bei wassergekühlten Motoren muß man trixen. Da ich verschiedene Kolben habe und den Motor zerlegt habe werde ich versuchen den Motor etwas höher zu verdichten, um ihn das Qualmen abzugewöhnen. Dazu brauche ich Originalen einstellwerte.
Wenn du sagst, das das Originale Werte von MWM sind, dann reicht mir das schon. Muß aber der KD 15 sein, nicht der 415 der ist nach meinen Unterlagen anders.

Gruß von Karl-Wilhelm


Sonntag 29. März 2009, 10:19
Profil
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:09
Beiträge: 1353
Wohnort: 34439 Willebadessen
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Zitat:
Muß aber der KD 15 sein, nicht der 415 der ist nach meinen Unterlagen anders

Ich weiß was Spaltmaß bedeutet, hälst du mich für so einen Anfänger?

Hast du dir eigentlich mal meinen Artikel durchgelesen? Ich glaube dann würdest du einen Fehler nicht bei mir suchen.

Dieses Spaltmaß gilt für alle KD aber nicht für die KDW Motoren.

_________________
Gruß Markus :)
Bild
-Revision und Neuerstellung historischer Bauteile
-Dreh , Fräs, Bohr & Schleifarbeiten


Sonntag 29. März 2009, 13:07
Profil Website besuchen
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 23:09
Beiträge: 1353
Wohnort: 34439 Willebadessen
Beitrag Re: Laufbuchsen, Kolben, Kolbenbolzen, Pleul, Pleullager...
Zitat:
Gemessen von oberkannte Motorblock bis auf die höchste stelle vom Kolben, der Kolben steht auf OT, habe ich das mass von 3,4 mm,

Kann es sein das deine Kurbelwelle mal nicht fachmännisch geschliffen wurde (aus der Mitte raus?)

_________________
Gruß Markus :)
Bild
-Revision und Neuerstellung historischer Bauteile
-Dreh , Fräs, Bohr & Schleifarbeiten


Sonntag 29. März 2009, 20:25
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.019s | 16 Queries | GZIP : Off ]