Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Donnerstag 15. November 2018, 10:58



Auf das Thema antworten  [ 298 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30
Uwe sein MIAG LD20 
Autor Nachricht

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Der Abschluß der Getriebe Aktion, ggrrrrrr :evil: :
Nun sollte das überholte Getriebe endlich eingebaut werde. Das dies eh schon eine schlimme Maloche ist brauch ich hier wohl nicht weiter zu erläutern :( , aber folgendes soll nicht unerwähnt bleiben :? . Die Antriebsachse von dem zugekauften Getriebe paßte nicht! Wäre ja auch nicht weiter schlimm, denn die originale war ja noch vorhanden. Nur hatte dort jemand das Rollenlager gegen eine Büchse aus Lagerbronze ausgetauscht, die natürlich ausgelutscht und fest eingepreßt war, wie sollte es auch anders sein :cry: . Also wieder ab zum Drehen und die Büchse raus, Nadellager rein. So weit so gut, dann bekam ich Getriebe und Kardanwelle nicht mehr eingebaut. Nach einer Stunde verzweifelter Hebel und Gewaltversuche :twisted: :twisted: :twisted: ist mir eingefallen, das ich ja damals Motor incl. Getriebe eingesetzt hatte :idea: . Also Motor los, Kran dran und siehe da, die Sache flutschte rein. 2 mm können ja so entscheidend sein! Aber es sollte noch schlimmer kommen. Nach dem alles schön Festgezogen war, ließ sich nichts mehr drehen. Ich war echt verzweifelt :cry: . Irgendetwas hatte sich verkanntet, aber nach zig drehversuchen an Motor und Kardan und ordentlich Öl kam die Sache wieder in Schwung, puh. Nun sollte alles wieder angebaut werden, doch jetzt kam die wirklich böse Überraschung :cry: . Die Kupplungsglocke bzw. der Anlasser ließen sich nicht mehr anbringen :twisted: . Der ersehnte Zapfwellenantrieb bzw. dessen Gehäuse ragten nun um 1,5 cm in den betreffenden Bereich hinein. So ein Sche... :twisted: :twisted: :twisted: darauf braucht ich erst einmal ein paar Biere 8-) . Am nächste Tag ging es weiter, es nutzte ja alles nix, der Nebenantrieb mußte raus :cry: und durch den Alten ersetzt werde. Neue Dichtungen schneiden, Flansch mit Simmerring tauschen und beim Wechseln ordentlich Fluchen :twisted: , da sich die Schrauben am Nebengetriebe nur mit Maulschlüsseln und einer 6´tel Umdrehung lösen bzw. anziehen lassen.
Gruß
Uwe
:ugeek:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nebengetriebe, rechts original Miag
m103.jpg
m103.jpg [ 343.32 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dienstag 19. Juli 2016, 08:26
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Nächste Aktion Sitzbank:
Zwischenzeitlich habe ich das Projekt neue Sitzbank angegangen. Um das überholte Getriebe einzubauen, mußte dass ganze Geraffel ja eh ab. Dazu mußte erst einmal ein 6 Meter langes weich ausgeglühtes Stahlrohr (25x2,5) her. Ich wolle die Sitzbank dem originalen Sitz ;) möglichst ähnlich aussehen lassen und soweit wie möglich aus einem Stück fertigen. Also mal wieder ab zum Werner, 12 Tonnen Presse ausleihen und los geht´s. Nach der ersten Probebiegung kamen Werner so seine Zweifel ob das mal etwas wird :? . Aber gut Ding will Weile haben ;) und so habe ich die 6 Meter Rohr so nach und nach abgewinkelt. Zum Schluss blieb nur noch ein 1 Meter Rest über aus denen noch die Verstrebungen gemacht werden konnten. Werner hat die dann netter Weise mal eben noch eingeschweißt. Dann noch ein paar kleine Nachrichtarbeiten und fertig ist das Grundgestell.


Dateianhänge:
Dateikommentar: In der Ruhe liegt die Kraft
m101.jpg
m101.jpg [ 457.37 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Werner in seinem Element
m102.jpg
m102.jpg [ 396.6 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dienstag 19. Juli 2016, 08:30
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Weiter geht's:
Für eine Probefahrt mußte nun noch die Sitzbank fertig gestellt werden :) . Also Holz, Schaumstoff und Leder besorgen. Da sollte man doch meinen in einer Großstadt wie Essen sollte das mal eben zu bekommen sein, aber weit gefehlt :evil: . Etliche Runden durch die Stadt hatte ich endlich alles bei einander und konnte es weiter gehen. Holz zurecht schneiden, Elektrotacker raus, alles einspannen und befestigen. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn es nur Kunstleder geworden ist (echt Leder war nicht zu bekommen) :cry: .


Dateianhänge:
Dateikommentar: leider Kunstleder
m104.jpg
m104.jpg [ 371.4 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Farbe fand ich passend
m105.jpg
m105.jpg [ 326.36 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dateikommentar: 5 cm Schaumstoff mmmhhh
m106.jpg
m106.jpg [ 364.34 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dateikommentar: endlich Bequem sitzen!!
m107.jpg
m107.jpg [ 367.77 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dienstag 19. Juli 2016, 08:35
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Zwischenzeitlich Hatte Uli (Normag Uli) ;) mich mal besucht und sich meine alten Felgen mit den schön hohen Pneumants abgeholt. Ich hatte jetzt ja meine Gußfelgen. Nachdem mir einige Zeit später einer der Reifen geplatzt war, was ein Knall :o :o :o , ich habe gedacht der Krieg bricht aus oder der Motor ist in die Luft geflogen, sind nun hinten auch neue Reifen drauf.
Gruß
Uwe
:ugeek:


Dateianhänge:
Dateikommentar: Besuch von Uli
uli.jpg
uli.jpg [ 320.16 KiB | 3993-mal betrachtet ]
Dienstag 19. Juli 2016, 08:44
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Part 3,
vor einiger Zeit war mir aufgefallen, dass die Vorderräder doch einiges an Spiel haben. Bei genauerer Betrachtung waren es stattliche 3 cm Radausschlag :o an der Flankenspitze. Das sich nur die Radlager gelöst hatten war wohl eher der Wunschgedanke :roll: . Also stand mal wieder Arbeit an. Schlepper aufgebockt, genauer geprüft und festgestellt das die Ursache an der Verbindung der Achsschenkelhalter zu den Blattfedern lag. Also Bolzen raus, Achsschenkel raus. Da kam mir auch nur noch Bundmetallschrott entgegen :evil: . Das waren mal die Büchsen in den Federn, die Betonung liegt auf waren :? . Der Ausbau der Blattfedern war auch nicht ohne, die Muttern wollten einfach nicht losgehen, wo man da eh schon so sch… dran kommt :evil: . Das natürlich die U-Halter dabei abgerissen sind und ebenfalls nicht www weit nicht zu bekommen sind :twisted: , erwähne ich hier nur am Rande.
Also neue Büchsen her, bloß ist dieses Maß nirgendwo mehr zu bekommen :twisted: ! Also mußte das alles mal wieder angefertigt werden. Neue Lagerbüchsen, alle ein wenig unterschiedlich, da ja alles mittlerweile ein wenig ausgelutscht war :oops: . Nach dem ich alle Büchsen aus besonders zäher Lagerbronze neu mit einem Zehntel Übermaß gedreht habe, konnten die wieder in die Blattfedern eingepresst werden. Ein Aufreiben des Innendurchmessers war Gott sei Dank nicht mehr erforderlich, die Büchsen waren stabil geblieben. Dazu habe ich gleich noch passende Distanzscheiben gedreht, so das die Blattfeder auch wieder richtig im Achsschenkelhalter sitzen. Alles wieder zusammen gesetzt, und siehe da, es wackelt nichts mehr :D . Sollte die nächsten 77 Jahre halten ;) .
Gruß
Uwe


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nur noch Schrott, da hatte man schon alles mögliche reingefriemelt!
m109.jpg
m109.jpg [ 477.6 KiB | 3976-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Neue Buchsen aus Lagerbronze
m110.jpg
m110.jpg [ 350.76 KiB | 3976-mal betrachtet ]
Dienstag 19. Juli 2016, 15:19
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1765
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Schön das du mal deinen Fred mal aktualisiert hast 8-)


Mittwoch 21. September 2016, 18:28
Profil Website besuchen

Registriert: Samstag 18. September 2010, 23:00
Beiträge: 321
Wohnort: 45147 Essen
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Hallo zusammen,
der Miag und der Anhänger stehen zum Verkauf :| (Auf Ebay-Kleinanzeigen). Vielen Dank an alle die mir hier im Forum geholfen haben ;) .
Gruß
Uwe
:ugeek:


Dienstag 3. Juli 2018, 16:39
Profil Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1765
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: Uwe sein MIAG LD20
Warum das denn Uwe??
Kaum bin ich mal im Urlaub verkaufst du deinen Miag :o :o :shock: :shock:


Freitag 13. Juli 2018, 11:43
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 298 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.040s | 17 Queries | GZIP : Off ]