Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 18. Juli 2018, 10:51



Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Andreas sein MIAG LD20 
Autor Nachricht
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Montag 1. August 2011, 11:29
Beiträge: 1067
Wohnort: 35410 Hungen
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Hawk hat geschrieben:
Das ist ein ein Spiegel auf den Vorderen Schutzblech ;)


oohh man ......machmal sieht man vor lauter Bäume den Wald nicht :lol:

eigentlich waren die zu erkennen :oops:

_________________
Grüsse aus der schönen Wetterau/Vogelsberg/Giessen
Normag Kornett1 K12a BJ 1955

Ein guter Bauer braucht nur drei Tore, ein ScheunenTor, ein StallTor und ein TrakTor.


Sonntag 15. Januar 2012, 21:04
Profil

Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 23:44
Beiträge: 11
Wohnort: 74405 / Gaildorf
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Hallo zusammen,

macht echt Spaß die vielen Antworten und Diskussionen zu lesen.
Hatte mir bisher noch nie Gedanken über den Zustand oder die Ausstattung des Miag gemacht. Die Seitenbleche fehlen, das stimmt. Waren die an jedem dran? Ob er überlackiert wurde weiß ich nicht. Unter der grünen Farbe kommt stellenweise eine fahlgelbe Farbe zum Vorschein, die ich als Grundierung gedacht hatte, weil unter der fahlgelben keine weitere Schicht mehr zum Vorschein kommt. Die Sitzbank müsste auch wieder nachgepolstert und frisch überogen werden.
Von der Zentralschmierung werde ich bei Gelegenheit mal Bilder machen und hier reinstellen.

Viele Grüße,
Andreas


Mittwoch 18. Januar 2012, 00:23
Profil

Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 23:44
Beiträge: 11
Wohnort: 74405 / Gaildorf
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Hallo zusammen,

ich habe heute Abend mal kurz ein paar Bilder von der Zentralschmierung und dem rechten Achsschenkel, an dem die Zentralschmierung angeschlossen ist, gemacht. Ich hoffe man kann ein bisschen was erkennen.

Viele Grüße,
Andreas

image_id: 1862 image_id: 1861
image_id: 1860 image_id: 1859


Mittwoch 18. Januar 2012, 23:01
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 14. Januar 2010, 22:44
Beiträge: 1761
Wohnort: Eichsfeld
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Danke für die Bilder Andreas :D
Ich habe deinen Beitrag mal auch in den anderen Fred kopiert.
viewtopic.php?f=58&t=1445&p=14125#p14125
Weil ich finde das Thema ist zu wichtig das es hier untergeht.
So bitte ich auch alle Anderen dort zum Thema Zentralschmierung zu posten ;)


Wenn ich die Bilder so sehe war deiner vorher mal Gelb
Schön zu sehen an der Felge innen und am Armaturenbrettträger.

Was ich sehr interessant finde ist das bei der der Podestträger auch gelb ist so wie auch auf den Prospektbilder zu erkennen ist. :D
Ich selber war mir da immer unschlüssig ob er wirklich gelb war oder eine künstlerische Freiheit der Zeichner von damals :roll:

Du hast außerdem auch das breite Podest hinten so wie bei mir was recht selten ist.
Ist bei die das hintere große Riffelblech verschweißt oder geschraubt?
Bei mir ist es verschweißt und ich weiß nicht ob es so org war.
Bei den Schmalen Podesten dürfte alles verschraubt sein.

Schmales Podest
image_id: 1403

Breites Podest
image_id: 1323


Donnerstag 19. Januar 2012, 12:37
Profil Website besuchen

Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 23:44
Beiträge: 11
Wohnort: 74405 / Gaildorf
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Hallo zusammen,

bin nicht untergetaucht. Wollte mich einfach mal wieder melden. Aber muss erst den Miag ausm Winterschlaf wecken, dann ein paar Bilder machen, dann mal den Motor Seitendecken abnehmen um nach den Lagern zu schauen.

Dann bleibt immer noch die Frage: Kann mir mal jemand eine Kopie seines Fzg. Briefs machen? Fürn TÜV.

Viele Grüße an Euch alle.

Andreas


Sonntag 8. April 2012, 00:37
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3117
Wohnort: 41844 Wegberg
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Miag hat geschrieben:
Habe original Brief von 1951 (BRD)
stehen auch keine Schl.-Nr für Hersteller oder Typ drin
im neuen Brief steht
2 Hersteller-Kurzbezeichnung MIAG
2.1 Code zu 2 0485
2.2 Code zu D.2 mit Prüfziffer 233 00000
zugelassen 2006


Ich bin gerade über diesen Beitrag gestolpert:

Demnach gibt es für MIAG wohl doch eine Hersteller-Schlüssel-Nr. :o

Nämlich die 0485

Das sollte man bei der Zulassung beachten und auch darauf bestehen, dann erscheint der MIAG auch in der Zulassungsstatistik als MIAG und verschwindet nicht unter "Sonstige Fahrzeuge"

Gleiches gilt natürlich auch für alle anderen Fahrzeuge - ob Oldie oder EU-Import, da wird auch gerne ausgenullt, was den Wert beim Wiederverkauf oder im Versicherungsfall erheblich mindert :shock:

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße :P

Uli

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG20b + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Fahr D15 + Gabel-Heuwender WD6
Güldner AF20


Dienstag 25. Dezember 2012, 15:14
Profil

Registriert: Freitag 30. Dezember 2011, 23:44
Beiträge: 11
Wohnort: 74405 / Gaildorf
Beitrag Re: Andreas sein MIAG LD20
Hallo Uli,

vielen Dank.
War leider schon lange nicht mehr hier im Forum, weil Familie, Beruf und Haus mich zeitlich zu sehr in Anspruch genommen hatten. 2012 war kein MIAG-Jahr für mich. Mal sehen ob ich 2013 mehr Zeit finde.
Vielen Dank für die Infos.

Bis bald,
Andreas


Dienstag 25. Dezember 2012, 16:17
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.013s | 16 Queries | GZIP : Off ]