Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sonntag 7. März 2021, 17:54



Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Welches Öl auf NG 20 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1650
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Wenn der Motor höher dreht als er sollte bekommst du ja auch eine höhere Geschwindigkeit. Je nach Motoreinstellung kann ja schon mal eine höhere Drehzahl als 1500 vorkommen. Kann man natürlich schlecht prüfen.

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Montag 8. Februar 2021, 13:21
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3678
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
masterpiece hat geschrieben:
Wenn der Motor höher dreht als er sollte bekommst du ja auch eine höhere Geschwindigkeit. Je nach Motoreinstellung kann ja schon mal eine höhere Drehzahl als 1500 vorkommen. Kann man natürlich schlecht prüfen.


Wenn du lang genug fährst fliegt er dir irgendwann sicher um die Ohren ;)

Es gab für die unterschiedlichen Reifengrößen unterschiedliche Übersetzungen.
Wenn du also jetzt die Übersetzung für "kleine" Räder verbaut hast, aber "große" fährst, wird der Normag natürlich schneller 8-)

Es gibt mechanische Drehzahlmesser, aber ich würde jetzt auch nicht unbedingt meine Finger zwischen Kühler und Lüfterrad halten um auf der Kurbelwelle zu messen, kann aber auch sein, dass die am Keilriemen messen :? :?:

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Montag 8. Februar 2021, 14:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 190
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Hallo zusammen!
Einen mechanischen Drehzahlmesser einzubauen wäre mir zu kompliziert. Da gibt's einfache und billige elektronische Lösungen, die leicht einzubauen und genauso leicht wieder rückrüstbar sind. Man braucht eigentlich nur einen 12 Volt Stromanschluss abgreifen.
Funktioniert mit einem Gebermagneten, der auf der Riemenscheibe haftet, im Stand und auch während der Fahrt (Siehe Foto). Das digitale Anzeigeinstrument kann man (abnehmbar) irgendwo im Bereich unter dem Amaturenbrett montieren. Damit ist man immer über die aktuelle Drehzahl informiert.
Alternativ geht's auch mit einem portablen Gerät, bei dem ein gerichteter Laserpunkt auf eine auf der Riemenscheibe aufgeklebte Markierung reagiert. Da ist die Messung aber nur im Stand möglich. Beide Methoden sind aber auf + - 0,5% genau.
Leider haben unsere Gleichstromlichtmaschinen keine Anschlussmöglichkeit für einen Drehzahlmesser. Lässt sich auch nicht nachrüsten. Sonst wärs noch einfacher.
VG


Dateianhänge:
20210208_141314.jpg
20210208_141314.jpg [ 620.51 KiB | 489-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons
Montag 8. Februar 2021, 15:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 22. April 2010, 23:05
Beiträge: 1650
Wohnort: 32469 Petershagen
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Ja die zweite Möglichkeit die du anführst mit dem Lasergerät wollte ich mir auch schon mal anschaffen. Mir geht es ja nicht da rum während des Betriebes die ganze Zeit die Drehzahl zu beobachten, sondern nur einmalig die eingestellte max Drehzahl zu ermitteln. Bei meinem NG 16 ist die wie gesagt glaube ich auch zu hoch. Ich habe die normalen 8.3-24 Reifen und Standard Getriebe womit eigentlich alles bei 20 km/h liegen müsste, fährt aber gute 23 km/h. Da sich die Drehzahl dabei recht hoch "anfühlt" wollte ich das schon immer mal testen.
Zu hohe Drehzahl ist natürlich nícht gut, wie Uli schon angemerkt hat. Man muss aber auch bedenken, dass die Ingenieure damals schon einige Sicherheiten mit einberechnet haben. Also da ist eigentlich immer noch unkritische Luft nach oben ;)
Man weiß bloß nicht wie viel und da ich es nicht so eilig habe, riskier ich es garnicht erst 8-)

Übrigens noch etwas interessantes, was noch nicht oft angemerkt wurde: Bei 24 Zoll und 32 Zoll Reifen ist das Getriebe unterschiedlich gewesen um beide Varianten auf 20 km/h zu halten. Aber dabei sind keineswegs die Übersetzungen unterschiedlich. Stattdessen haben die Ingenieure da hervorragend in die Trickkiste gegriffen ;) Bei der 32 Zoll Variante rückt beim einlegen des fünften Ganges ein Stift aus dem Getriebeblock aus direkt unter das Gaspedal, so dass im fünften Gang das Gaspedal nur noch ca. bis halb- oder dreiviertel Gas durchzutreten ist. Super Sache :lol: Ein bekannter von mir welcher die 32 Zoll Variante hat, hat den Stift entfernt und siehe da, ohne weitere Änderungen fährt der schon locker 25

_________________
Grüße aus dem Örtchen Quetzen an der Weser Marvin

Normag NG 16 C
Normag NG 22

Mercedes-Benz S124 300TD


Dienstag 9. Februar 2021, 09:12
Profil ICQ Website besuchen
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3678
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
BM 15 B hat geschrieben:
Hallo zusammen!
Einen mechanischen Drehzahlmesser einzubauen wäre mir zu kompliziert. Da gibt's einfache und billige elektronische Lösungen, die leicht einzubauen und genauso leicht wieder rückrüstbar sind. Man braucht eigentlich nur einen 12 Volt Stromanschluss abgreifen. ...

Ich hatte auch nicht den Einbau eines Drehzahlmessers gemeint, sondern ein Handmessgerät ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Dienstag 9. Februar 2021, 16:50
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3678
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
masterpiece hat geschrieben:
Ja die zweite Möglichkeit die du anführst mit dem Lasergerät wollte ich mir auch schon mal anschaffen. Mir geht es ja nicht da rum während des Betriebes die ganze Zeit die Drehzahl zu beobachten, sondern nur einmalig die eingestellte max Drehzahl zu ermitteln. Bei meinem NG 16 ist die wie gesagt glaube ich auch zu hoch. Ich habe die normalen 8.3-24 Reifen und Standard Getriebe womit eigentlich alles bei 20 km/h liegen müsste, fährt aber gute 23 km/h. Da sich die Drehzahl dabei recht hoch "anfühlt" wollte ich das schon immer mal testen.
Zu hohe Drehzahl ist natürlich nícht gut, wie Uli schon angemerkt hat. Man muss aber auch bedenken, dass die Ingenieure damals schon einige Sicherheiten mit einberechnet haben. Also da ist eigentlich immer noch unkritische Luft nach oben ;)
Man weiß bloß nicht wie viel und da ich es nicht so eilig habe, riskier ich es garnicht erst 8-)


Der BM15 aus dem NG15 dreht ja auch 1.680 bzw. 1.720 U/min. im Gegensatz zu den BM15A, BM15B und BM15C aus den NG16, NG16C und F16 mit max. 1.500 U/min.

masterpiece hat geschrieben:
Übrigens noch etwas interessantes, was noch nicht oft angemerkt wurde: Bei 24 Zoll und 32 Zoll Reifen ist das Getriebe unterschiedlich gewesen um beide Varianten auf 20 km/h zu halten. Aber dabei sind keineswegs die Übersetzungen unterschiedlich. Stattdessen haben die Ingenieure da hervorragend in die Trickkiste gegriffen ;) Bei der 32 Zoll Variante rückt beim einlegen des fünften Ganges ein Stift aus dem Getriebeblock aus direkt unter das Gaspedal, so dass im fünften Gang das Gaspedal nur noch ca. bis halb- oder dreiviertel Gas durchzutreten ist. Super Sache :lol: Ein bekannter von mir welcher die 32 Zoll Variante hat, hat den Stift entfernt und siehe da, ohne weitere Änderungen fährt der schon locker 25


Es gab aber zwei unterschiedliche Schneckenwellen- und Schneckenwellenrad-Paarungen:

image_id: 6308 image_id: 6313 image_id: 6312

Inwieweit die unterschiedliche Steigungen auf der Welle und damit unterschiedliche Winkel der "Zähne" des Wellenrades haben entzieht sich jedoch meiner Kenntnis :oops:

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Dienstag 9. Februar 2021, 16:58
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3678
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Matti hat geschrieben:
vielen dank für die zahlreichen Rückmeldungen,
wie ist das mit den Ventilen schmieren ? in welchen Intervall ? und welches öl da, das Motoröl ?

BA und ETL findest du hier:

gallery/album.php?album_id=103

gallery/album.php?album_id=101

Bilder anklicken, dann hast du sie in lesbarer Größe ;)

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Mittwoch 10. Februar 2021, 17:54
Profil

Registriert: Dienstag 2. Februar 2021, 12:09
Beiträge: 6
Wohnort: Nordkirchen
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Moin, Die Drehzahl habe ich überprüft, alles im rahmen.
ich habe an der Firma ein Dynamometer, da ein Kollege den gleichen Schlepper hat wie ich haben wir einfach mal geguckt. Sein Schlepper hat noch 19,2 PS, Meiner 19.8 PS die zapfwellen Geschwindigkeit ist bei Vollgas bei beiden gleich. Dann liegt es wirklich am Getriebe,

MFG Matti
Ach ja, weiß jemand wo ich die Dichtung für den Deckel hinterm Auspuff her bekomme ?


Montag 1. März 2021, 10:03
Profil
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 24. Februar 2008, 22:44
Beiträge: 3678
Wohnort: 41812 Erkelenz
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Matti hat geschrieben:
...
Ach ja, weiß jemand wo ich die Dichtung für den Deckel hinterm Auspuff her bekomme ?

Du meinst sicher die Dichtung vom Lukendeckel.
Die musst du dir selber schneiden - gibt dafür keinen Lieferanten.
Ist deine noch soweit intakt, dass sie als Muster dienen könnte?

_________________
Stets ölige Schrauber-Grüße ;)

Uli

Suche vorderes Zugmaul NG16/NG20 etc. und Kühlergrill NG15/NG23

Normag NG15 + NG16 + NG20 + NG23
O&K T18A
Stock HG25
Allgaier A16 + A122
Hela D112 + D12S
Güldner AF20
Suzuki GS550E


Montag 1. März 2021, 16:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Mai 2016, 21:20
Beiträge: 190
Wohnort: 35260 Stadtallendorf
Beitrag Re: Welches Öl auf NG 20
Hallo Matti
Bei Wolf Dichtungen in Östereich bekommst du preisgünstig einen ganzen Satz. Da ist die Lukendeckeldichtung mit dabei.

https://www.wolfdichtungen.at/shop/voll ... r-1-bm-15/

Noch einfacher geht's mit Dichtsilikon. Hab ich für meinen NG 16 genommen. Ist prima dicht.
VG

_________________
Grüße aus Stadtallendorf, der jungen Stadt im Grünen!

Normag NG 16 mit BM 15 B

Alfons


Montag 1. März 2021, 20:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.021s | 17 Queries | GZIP : Off ]