Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mittwoch 24. Juli 2024, 07:02



Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Handfeststellbremse K13a 
Autor Nachricht

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Handfeststellbremse K13a
Hallo Normag-Freunde,
ich benötige Hilfe bei der Handfeststellbremse an meinem K13a.
Ich habe ihn ohne Feststellhebel erworben....grrrrr
(von Sepp konnte ich einen Feststellhebel und die spezielle lange gebogen/gekröpfte Zugfeder erwerben - DANKE)
Aktuell kann ich bei getretener Fussbremse mit dem Hebel (Pos. 6 in der ETL) die Bremse feststellen

1. Gestänge-Hebelmontage
Im web und in der Galerie konnte ich nichts Erhellendes bei k12, 13, 15, 18 finden, ausser das die in der ETL benannte "Schraube" Pos. 9
wohl an die Stelle von meinem 'unförmigen' Loch (roter Pfeil) gehört.
Bei meinem k13a ist hinter diesem Loch gähnende Leere.
Fehlt da was?..es scheint so zu sein...irgendwie muss diese Schraube ja gelagert werden...

2. Zugfeder
noch habe ich die Anschlagpunkte für die Zugfeder nicht gefunden, trotz der schon etwas hilfreichen Erklärung in einem parallelen Thema zu 'Handbremse k12a".
Auf dem dritten Foto sieht man die Seitenöffnung mit der Kardanwelle, dort ist oben an einer angegossenen Nase ein Stückchen abgebrochen, man erkennt die Bruchkante.
war das möglicherweise der 'Haken' wo die Zugfeder eingehangen wird.

Wer kann mir Hinweise /Tipps geben?
Ich sag schon mal Danke im Voraus und der Zeit angemesse Helau&Alaaf-Grüße

Hermann-Josef


Dateianhänge:
Seitendeckel gebrochen.jpg
Seitendeckel gebrochen.jpg [ 1.81 MiB | 1284-mal betrachtet ]
Handbremse Ist-Situation  Feb 2024.jpg
Handbremse Ist-Situation Feb 2024.jpg [ 502.89 KiB | 1284-mal betrachtet ]
Handfeststellbremse ETL K13a.jpg
Handfeststellbremse ETL K13a.jpg [ 4.44 MiB | 1285-mal betrachtet ]
Sonntag 11. Februar 2024, 15:03
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Hallo Freunde,
seid Ihr alle noch im Winterschlaf ? :lol: :P

Ich habe eine Bitte:
Kann mal jemand durch den runden Blechausschnitt (siehe blauer Pfeil) bei seinem K1xa
"erfühlen" wie die Schraube des Handbremsfeststellhebels befestigt ist?

Besten Dank im Voraus,
Hermann-Josef


Dateianhänge:
Handbremse Test Feb24.jpg
Handbremse Test Feb24.jpg [ 2.09 MiB | 848-mal betrachtet ]
Donnerstag 15. Februar 2024, 16:30
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Ich schupse nochmal meine Anfrage nach oben.
Für sachdienliche Hinweise lobe ich nun ein 6er-Tragerl frischen Josefibock vom Kloster Reutberg aus .... na, jemand Durst :D


Montag 26. Februar 2024, 20:18
Profil

Registriert: Donnerstag 9. Januar 2020, 15:51
Beiträge: 236
Wohnort: Niederbayern / Hallertau
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Hallo Burli 12 ruf mich an Gruß Josef(sepp)


Dienstag 27. Februar 2024, 16:59
Profil

Registriert: Sonntag 29. März 2009, 18:20
Beiträge: 164
Wohnort: 44319 Dortmund
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Da wo der rote Pfeil hinzeigt sitzt die Schraube einfach im Blech. Kann nicht halten, darum ist es rausgebrochen. Bei meinem K12a auch, dort wurde es offenbar schon vor Jahrzichten verstärkt :idea:


Dateianhänge:
IMG_20240302_150145_750.jpg
IMG_20240302_150145_750.jpg [ 456.84 KiB | 560-mal betrachtet ]
IMG_20240302_150121_873.jpg
IMG_20240302_150121_873.jpg [ 450.33 KiB | 561-mal betrachtet ]
Samstag 2. März 2024, 16:43
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Hallo Countryman,
danke für Deine Einschätzung und das Foto von Deiner Lösung.
So ähnlich wird auch meine Lösung sein:

Ich verstärke das relativ dünne Gehäuseblech mit jeweils einer
übergrossen (44mm) dicken (3mm) Unterlegscheibe von innen und
aussen um dem Drehpunkt des Hebels Stabilität zu geben.
Wenn das nicht ausreichen sollte verschraube ich eine Platte analog
'Deiner angeschweißten' von Innen und decke das häßlche Loch von aussen mit
der großen Unterlegscheibe ab.
Ostern bin ich wieder bei meinem Schätzchen und werde verbauen und berichten

Beste Grüße
Hermann-Josef


Samstag 2. März 2024, 18:46
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
von Sepp habe ich gestern erfahren das die Feder genau an dem
abgebrochenen Angussteil original befestigt ist.
Dann muss ich demnächst mal schauen wie ich das mit
Bohrung oder Kerbe oder irgendwie (im Notfall den Soemens-Lufthaken, haha)
bewerkstelligt kriege.


Sonntag 3. März 2024, 15:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 26. August 2015, 21:42
Beiträge: 113
Wohnort: 64689 Grasellenbach
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Hallo zusammen.
Ich habe gerade kaum Zeit. Aber hab eben auch noch Mal Bilder von meinem K12a gemacht. Bisher hält der Bremshebel noch.
LG Andreas


Dateianhänge:
IMG_20240303_222215.jpg
IMG_20240303_222215.jpg [ 5.58 MiB | 497-mal betrachtet ]
IMG_20240303_222153.jpg
IMG_20240303_222153.jpg [ 6.05 MiB | 497-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus dem Odenwald
Andreas

K12a
NG22
Sonntag 3. März 2024, 23:38
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
Danke in den Odenwald! 8-)

Noch ein Nachtrag: Sepp meinte das die Schraube des Bremshebel-Drehgelenk von innen durch eine am Blech angeschweisste Mutter gehalten wird/wurde.

Ergo sollte man in diesem Bereich Rost vermeiden/vorbeugen, auch von innen ;)

Beste Grüße
Hermann-Josef


Montag 4. März 2024, 11:07
Profil

Registriert: Montag 31. Juli 2023, 21:29
Beiträge: 41
Wohnort: Holzkirchen Obb und Strotzbüsch(Vulkaneifel)
Beitrag Re: Handfeststellbremse K13a
kurzes update:
Handfeststellbremshebel (geiler Begriff :lol: ) ist entrostet und grundiert.
Je eine 0,5mm Pass-Scheibe an den Drehflächen eingelegt.
Der Karton simuliert das Blech, die Schraube ist eine selbstsichernde, da lege ich vielleicht noch eine Tellerfeder dazwischen.

Jetzt muss ich mir noch entscheiden welchen Griff ich aufschlage :D


Dateianhänge:
20240308_114607.jpg
20240308_114607.jpg [ 8.56 MiB | 401-mal betrachtet ]
20240308_114617.jpg
20240308_114617.jpg [ 8.31 MiB | 401-mal betrachtet ]
Freitag 8. März 2024, 12:55
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group.
Designed by ST Software for PTF.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.650s | 22 Queries | GZIP : Off ]